Rezepte Torten & Kuchen

{Espresso Martini Cheesecake} Ein no bake Sommerkuchen!

10. Juli 2022
No bake Espresso Martini Cheesecake | seelenschmeichelei.de

Heute gibt´s den Sommerkuchen-Klassiker no bake Cheesecake mal anders: Als Espresso Martini Cheesecake. Und das ist – Hand aufs Herz – so ziemlich der beste Geburtstagskuchen für Ehemänner, die Espresso Martinis und Cheesecakes lieben.

No bake Espresso Martini Cheesecake | seelenschmeichelei.de

Okay, man muss natürlich kein Ehemann sein, um ihn zu mögen und man muss auch nicht Geburtstag haben. Nur Espresso Martinis gegenüber sollte man nicht abgeneigt sein, denn in die eine Hälfte der Cheesecake Creme wandern je ein ordentlicher Schuss Wodka, Kahlua und Espresso. Die andere Hälfte wird mit dunkler Schokolade gepimpt – und in Kombination mit dem schoko-mandeligen Kekskrümelboden ist das alles ziemlich fabelhaft, doppelschwör.

No bake Espresso Martini Cheesecake | seelenschmeichelei.de
No bake Espresso Martini Cheesecake | seelenschmeichelei.de

Aber jetzt Schluss mit der mundwässrigmacherei, hier kommt das Rezept für eine hohe 20er Form – du kannst aber auch eine 23er oder 25er Form verwenden, dann wird der Cheesecake nicht ganz so hoch.

No bake Espresso Martini Cheesecake | seelenschmeichelei.de

Rezept für einen no bake Espresso Martini Cheesecake

70 g Butter
100 g Schoko Butterkekse
150 g Cantuccini
1 Prise Meersalz
150 g dunkle Lieblingsschokolade, mind. 70%
4 Blatt Gelatine
300 g Frischkäse, Zimmertemperatur
200 g Magerquark
150 g Mascarpone, Zimmertemperatur
125 g Puderzucker
150 g steif geschlagene Sahne
75 ml starker Espresso
25 ml Wodka
50 g Kaffeelikör, z. B. Kahlua
Das Mark einer Vanilleschote

Den Boden der Backform mit Backpapier auslegen. Die Butter schmelzen. Schoko Butterkekse und Cantuccini im Blitzhacker oder Thermomix pulverisieren. Mit der Butter mischen, die Masse gleichmäßig in der Backform verteilen und die Krümel fest andrücken. Ab in den Kühlschrank, für mindestens 30 Minuten.

Die Schokolade grob durchhacken und dann bei sanfter Hitze schmelzen. Wer keinen Induktionsherd hat, macht das besser überm Wasserbad, ich stelle den Topf mit der Schokolade immer direkt auf die Induktionsplatte. Bei Stufe 5 von 13 schmelzen, dabei öfter durchrühren. Die Schokolade auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Die Gelatine in eiskaltem Wasser einweichen.

Frischkäse, Quark, Mascarpone und Puderzucker mit dem Handmixer oder der Kitchenaid (dann am besten den Flachrührer verwenden) glatt rühren, dann die geschlagene Sahne unterziehen. Die Masse auf zwei Schüsseln verteilen.

Eine Hälfte der Frischkäsemasse mit der geschmolzenen Schokolade vermengen, am besten wieder mit dem Handmixer oder dem Flachrührer der Kitchenaid. Kurz beiseite stellen.

In die zweite Hälfte der Frischkäsemasse wandern dann Wodka, Kahlua und Vanille. Auch das wieder alles gut miteinander vermischen. Den Espresso in einem Topf erwärmen (nicht kochen!), die Gelatine ausdrücken und im Espresso auflösen. Zwei Esslöffel Frischkäsecreme zur aufgelösten Gelatine-Espresso-Flüssigkeit im Topf geben, um die Temperatur anzugleichen. Dann diese Masse zum Rest der Frischkäsecreme geben und vermengen.

Backform mit dem Kekskrümelboden aus dem Kühlschrank holen und nun zunächst die Schokoladen-Frischkäse-Creme darauf verteilen und mit einer Palette glatt streichen. Dann die Kaffee-Frischkäse-Creme auf der Schoko-Creme verteilen und wieder schön glatt streichen. Zurück in den Kühschrank und gut durchkühlen. Mindestens 4 Stunden, am besten über Nacht.

No bake Espresso Martini Cheesecake | seelenschmeichelei.de

Für das Topping

100 ml Espresso
50 ml Kaffeelikör, z. B. Kahlua
50 g Zucker
100 ml Sahne
Mokkabohnen
Schokospäne

Espresso, Kahlua und Zucker in einem Topf zum kochen bringen. Bei mittlerer Hitze zu einem dickflüssigen Sirup kochen. Etwas abkühlen lassen.

Die Sahne steif schlagen und in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen.

Den Espresso Martini Cheesecake aus dem Kühlschrank nehmen, auf einen Teller oder eine Tortenplatte setzen und Sahnetupfen aufdressieren. Mit dem Kaffeesirup beträufeln, mit Mokkabohnen und Schokospänen ausgarnieren.

Tipp für heiße Sommertage

Der Espresso Martini Cheesecake schmeckt auch super als Halbgefrorenes. Dafür den fertigen Cheesecake einfach über Nacht einfrieren und am nächsten Tag eine Stunde lang im Kühlschrank antauen lassen. Mit einem in heißes Wasser getauchten Messer schneiden und eiskalt genießen. Zum Beispiel mit einem Espresso Martini

Lust auf mehr Cheesecakes?

No bake Key Lime Cheesecake Pie

No bake Cherry Coconut Cheesecake

Truffle Chocolate Cheesecake

Cheesecake mit Himbeeren, Karamell und Schokolade

Raspberry Cheesecake Brownies

Habt es lecker!

Conny

Das könnte dir auch gefallen

1 Kommentar

  • Antworten Amalie 28. Juli 2022 at 10:30

    Wow… ich liebe dieses “Sünden-Törtchen” 😅 schon alleine vom Ansehen! Ein köstlicher Traum. Mal sehen ob ich mich da dran traue?!
    Liebe Grüße aus dem Wohnzimmer,
    Amalie

  • Hinterlasse einen Kommentar