Fisch & Fleisch Quick Weekday Dinner Rezepte

If you´re going… to San Francisco… be sure to try: Einen absolut fabelhaften Rosenkohl im West Coast Style. Und dazu: Hühnchen mit Aprikosen-Glasur

17. September 2013
 Rosenkohl-Huhn-1
In den nächsten Wochen wird´s amerikanisch in der Seelenschmeichelei. Jaaa, ich hör sie schon, Eure Gedanken. An Burger. Fries. Ribs. Cole Slaw. Hotdogs. Peanutbutter-Jelly-Sandwiches.

Titel

Fast Food Galore? Fett? Ungesund? Eintönig? Ich gestehe, ich war nie der allergrößte Fan von amerikanischem Essen. Aber in den letzten beiden Wochen hatte ich reichlich Zeit, meine kulinarischen Vorurteile zu vertreiben. Wir haben nämlich eine kleine Reise durch die USA gemacht, Freunde besucht und uns dabei durch die Südstaaten und Nord Kalifornien geschlemmt. Bevor es aber losgeht mit einem kulinarischen Roadtrip durch den tiefen Süden, muss ich mich noch durch un-fass-bare eintausenddreihundert Fotos wühlen (<- verflixte Digitaltechnik). Joa, das geht bestimmt ratzfatz, nech?

Und so gibt´s heute erst mal eine Yummy Sneak Preview aus San Francisco. Vor ziemlich genau einer Woche saß ich mit dem Lieblingsehemann und zwei Freunden dort in einem völlig verrückten asiatischen Restaurant. Und aß den so ziemlich leckersten Rosenkohl meines Lebens. Ja, Rosenkohl. So köstlich zubereitet, dass ich ihn gegen drei Jungs verteidigen musste. Wenn das kein Kompliment an die Küche ist.

Rosenkohl-Huhn-4

Rosenkohl-Huhn-3

Ich hab natürlich keine Ahnung, wie genau man den Rosenkohl im Asia SF zubereitet. Hier kommt meine Version. In Nullkommanix gemacht. Und sowas von lecker. Auch für Nicht-Rosenkohl-Fans. Und dazu: Ein simples Hühnchen mit einer ganz und gar köstlichen Glasur aus Aprikosenkonfitüre, Chili und Sojasauce. Give it a try!

Hühnchen mit Aprikosen-Glasur und Curry-Rosenkohl für Zwei

Zwei Hühnerbrüste, am besten in Bio-Qualität
3 EL Aprikosenkonfitüre
2 El Sojasauce
½ Chilischote
Fleur de Sel und Pfeffer aus der Mühle
400g Rosenkohl
1 EL rote Currypaste
200ml Kokosmilch
1 TL brauner Zucker
1 Limette
2 TL Sesamöl zum Braten
Chilischote entkernen und in feinste Würfelchen schneiden.
Die Aprikosenkonfitüre mit Sojasauce und Chili verrühren.
Die Hühnerbrüste mit Salz und Pfeffer würzen. Einen Teelöffel Sesamöl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin von allen Seiten scharf anbraten. Mit der Aprikosenglasur einpinseln. Und ab damit in den Ofen. 150°, etwa
15 Minuten – je nach Dicke der Brüstchen.
Den Rosenkohl waschen und in 0.5 cm dicke Scheibchen
schneiden. In einer Pfanne einen weiteren Teelöffel Sesamöl erhitzen und die Currypaste darin
abraten, bis sie duftet. Den Roseknohl dazugeben, mit Kokosmilch ablöschen und etwa zehn Minuten köcheln lassen. Der Rosenkohl soll
noch schön bissfest sein. Zum Schluss mit Limettensaft und braunem Zucker
abschmecken.
Die Hühnerbrüste in Scheiben schneiden und mit der restlichen Aprikosenglasur beträufeln. Zum Rosenkohl servieren.

Rosenkohl-Huhn-5

Rosenkohl-Huhn-2

Sobald ich mich durch meine fabelhaften neuen Kochbücher gelesen habe, geht es hier weiter mit Südstaaten-Soulfood. Ich freu mich schon auf Crabcakes, Shrimp and Grits, Green Tomatoes, BBQ Scallops, Crispy Flounder undundund. Habt ihr Lust auf einen Culinary Trip to the South?
Genießt den Tag!

Das könnte dir auch gefallen

7 Kommentare

  • Antworten p-moments 17. September 2013 at 7:54

    Wow, die Bilder wieder einmal genial und ehrlich gesagt habe ich noch nie so schön zubereiteten Rosenkohl gesehen, geschweige den einen der so schön fotografiert worden ist.
    Lecker!!!
    Freue mich auf mehr.

    GLG,
    edina.

  • Antworten lapetitecuisine 17. September 2013 at 8:09

    Was für eine fabelhafte Leckerei! Da kommt doch gleich die Sonne rein! Liebe Grüße Susanne

  • Antworten Ein Dekoherzal in den Bergen 17. September 2013 at 8:23

    mei do lafft ma ja des WASSER im MUND zam… BEI SOOOOOO scheeene FOTOS… VON sooooo LECKEREIEN::: gfrei MI SCHO auf MEHRA::: guate SCHMACKOFATZ…. bussal… BIRGIT

  • Antworten Nadja 17. September 2013 at 8:42

    Das sieht himmlisch auch und wird garantiert demnächst nachgekocht! Ich freue mich auf deinen kulinarischen Roadtrip. Eine bessere Einstimmung auf unseren Roadtrip könnte es garnicht geben. Jetzt schonmal danke dafür!

  • Antworten heimundherd 17. September 2013 at 11:54

    Huhu… ich mag ja Rosenkohl ja nicht soooooo gerne *g*… aber das sieht mal wieder super lecker aus! Vielleicht sollte ich das Rezept doch mal testen :).

    Liebe Grüße,
    Nadine

  • Antworten Geschwister Gezwitscher 17. September 2013 at 15:27

    Das werde ich probieren. Rosenkohl kommt in unserer Küche nie vor, dabei weiß ich nicht mal ob er mir vielleicht sogar schmeckt. 🙂 Zusammen mit dem Hühnchen und leicht asiatisch eine klasse Idee. Danke für das Rezept! Liebste Grüße, Eva

  • Antworten birgit 17. September 2013 at 16:59

    den Rosenkohl werde ich nachkoche,mir läuft jetzt schon das Wasser im Mund zusammen

  • Hinterlasse einen Kommentar

    2 × 4 =