Rezepte Tartes & Pies

Passionsfrucht Karamell Tarte

9. Mai 2021
Passionsfrucht Karamell Tarte | Maracuja Tarte | seelenschmeichelei.de

Seit meiner ersten Begegnung mit Passionsfrucht Karamell wollte ich etwas damit machen. Schlappe zwei Jahre später ist es dann soweit: Hier ist sie, meine Tarte mit Passionsfrucht Karamell.

Die Passionfrucht ist im Karamell das, was sonst bei mir das Meersalz ist: Sie ist das “Zing”, das den knatschsüßen Karamell so unglaublich gut und die Tarte überraschend erfrischend macht. Ein bisschen wie eine Mischung aus Solero und Karamellbonbons.

Passionsfrucht Karamell Tarte | Maracuja Tarte | seelenschmeichelei.de

Unter dem Passionsfrucht Karamell verbirgt sich eine fruchtig-saure Schicht aus Pfirsich und Passionsfrucht, eine Handvoll geröstete Macadamia Nüsse, ein Hauch dunkle Schokolade und ein knuspriger Mürbteig Boden. Innere Werte, ihr kennt das…

Passionsfrucht Karamell Tarte | Maracuja Tarte | seelenschmeichelei.de

Passionsfrucht? Maracuja? Alles dasselbe?

Willkommen in der Rubrik: Unnützes Angeberwissen für Foodies. Ich dachte ja jahrzehntelang, dass Passionsfrucht und Maracuja ein und dasselbe wären. Und okay, sie haben durchaus eine ganze Menge Gemeinsamkeiten. So gehören beide zur Gattung der Passionsblumen.

Passionsfrucht Karamell Tarte | Maracuja Tarte | seelenschmeichelei.de

Genau genommen ist die Maracuja aber eine Unterart der Passionsfrucht. Während die die Maracuja außen gelb und innen eher ein grünliches Fruchtfleisch mit den typischen Kernen hat, ist die Passionsfrucht deutlich kleiner, hat eine hübsche violette Schale und gelbes Fruchtfleisch. Sie schmeckt zudem süßer als ihre große Schwester Maracuja.

Passionsfrucht Karamell Tarte | Maracuja Tarte | seelenschmeichelei.de

Damit die Tarte nicht zu süß wird, hab ich ungesüßtes Passionsfruchtpüree (okay, Püree ist eigentlich irreführend, die Konsistenz ist eher wie Saft) genommen. Wenn ihr das Glück habt, frische Maracujas zu bekommen, könnt ihr die natürlich auch nehmen. Nur bei gesüßtem Maracujanektar wäre ich vorsichtig – es sei denn, ihr mögt es richtig süß.

Passionsfrucht Karamell Tarte | Maracuja Tarte | seelenschmeichelei.de

Passionsfrucht Karamell Tarte

Für den Boden

120 g weiche Butter
60 g Puderzucker, gesiebt
1 Ei, Raumtemperatur
30 g gemahlene Mandeln
30 g Speisestärke
220 g Weizenmehl, Type 405
1 Prise Meersalz

50 g dunkle Schokolade
70 g Macadamias, gehackt

Butter und Zucker etwa 5 Minuten lang schaumig schlagen, dann das Ei unterrühren. Mandeln, Stärke, Weizenmehl und Salz vermischen und zur Butter-Zucker-Ei-Masse geben. Nur solange verkneten, bis alles zu einem Teig zusammen kommt. Den Teig zu einer Kugel formen, flach drücken und abgedeckt eine Stunde lang im Kühlschrank ruhen lassen.

Ofen auf 170°C Umluft vorheizen.

Dann den Teig etwa 2 mm dünn ausrollen und eine Tarteform damit auslegen. Mit einer Gabel mehrfach einstechen. Im Ofen etwa 17 bis 20 Minuten lang goldbraun backen. Aus dem übrigen Teig kannst du einfach ein paar Kekse backen.

Die Schokolade in einem kleinen Topf schmelzen (ich mach das direkt auf dem Induktionsherd, Stufe 3. Falls du keinen hast, lieber ein Wasserbad verwenden) und den Tarteboden damit bepinseln. Die gehackten Macadamianüsse darauf verteilen. Tarteboden abkühlen lassen.

Für die Pfirsich-Passionsfrucht-Schicht

2 Blatt Gelatine
140 g ungesüßtes Passionsfruchtpüree (z. B. von Boiron)
140 g Pfirsichkonfitüre
1 TL Speisestärke

Die Gelatine in eiskaltem Wasser einweichen. Maracujapüree, Pfirsichkonfitüre und Speisestärke in einem Topf verquirlen und einmal aufkochen. Etwas abkühlen lassen, dann die Gelatine ausdrücken und in der Fruchtmasse auflösen.

Die abgekühlte Pfirsich-Maracuja-Masse auf dem Tarteboden verteilen. Im Kühlschrank mindestens eine Stunde lang durchkühlen lassen.

Für den Passionsfrucht Karamell

160 g Zucker
100 ml Sahne
120 g ungesüßtes Passionsfruchtpüree (z. B. von Boiron
)
150 g Butter in Würfeln
3 Blatt Gelatine

Den Zucker in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze zu einem goldbraunen Karamell kochen. Dabei möglichst wenig umrühren.

Den Karamell mit Sahne und Passionsfruchtpüree ablöschen. Vorsicht, das spritzt! Weiter kochen, bis sich das Karamell wieder verflüssigt hat. Nicht wundern, das dauert gut und gerne 10 Minuten. Kochfeld ausschalten. Jetzt nacheinander die Butterwürfel dazu geben und mit einem Pürierstab mixen, bis alles gut emulgiert ist. Zu guter letzt die Gelatine ausdrücken und im warmen Karamell auflösen. Passionsfrucht Karamell durch ein feines Sieb gießen, um Gelatine-Reste und Luftbläschen zu entfernen. Dann die Masse auf die Tarte gießen und im Kühlschrank mindestens 4 Stunden, besser über Nacht durchkühlen lassen.

Für die geflämmte Meringue & die Deko

2 Eiweiß
110 g Zucker
Optional: Blattgold

Eiweiß und Zucker entweder über einem Wasserbad oder bei kleiner Stufe auf dem Induktionsfeld unter ständigem Rühren erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst und die Masse 70°C erreicht hat. Jetzt geht´s ans Aufschlagen der Meringue. Und zwar so lange, bis die Schüssel wieder handwarm ist.

Die Meringue in einen Spritzbeutel mit füllen und die kalte Passionsfrucht Tarte damit garnieren. Mit einem Bunsenbrenner abflämmen. Wer mag, dekoriert jetzt noch mit etwas Blattgold.

Passionsfrucht Karamell Tarte | Maracuja Tarte | seelenschmeichelei.de

Noch mehr Lust auf Maracuja? Dann kann ich euch diesen Mango-Maracuja-Naked Cake sehr ans kuchenlustige Herz legen. Und nächste Woche kommt noch ein herzhaftes Gericht mit Maracuja. Oder Passionsfrüchten.

Habt es lecker!

Conny

Das könnte dir auch gefallen

1 Kommentar

  • Antworten Tammy 23. Mai 2021 at 14:32

    Dieses Schmuckstück klingt so perfekt – liebe Maracuja Sachen sehr. Speichere ich direkt für’s spätere Nachbacken ab :) Liebe Grüße Tammy

  • Hinterlasse einen Kommentar