Rezepte

{Endlich!} Seelenschmeichelei – das Buch. Eine herzklopfende Vorankündigung.

15. Dezember 2018

Unbezahlte und sehr glückliche Werbung in eigener Sache.

Ach, was hab ich mich auf diesen Moment gefreut! Mehr als ein ganzes Jahr lang hab ich es für mich behalten müssen (<- und wer mich kennt, der weiß, dass für-mich-behalten-müssen nicht gerade zu meinen Kernkompetenzen gehört) – jetzt darf ich´s euch endlich ganz offiziell verraten: Mein allererstes Buch ist da. Ein Buch zum Kochen, Backen, Lesen, Lachen, Stöbern, Schmökern. Naja, fast ist es da. Am 2. Januar 2019 erscheint Seelenschmeichelei im Hölker Verlag. Ich möchte gerade Purzelbäume schlagen vor Glück und ein bisschen auch vor Stolz, denn das Buch ist ein echtes Herzensprojekt.

Seelenschmeichelei | Blick ins Buch

Alle Rezepte stammen aus meiner Feder, ich habe wochenmonatelang gekocht, geschrieben, gestylt und manchmal auch geflucht. Habe jede Zutat selbst besorgt, jedes Gericht selbst gestylt, jedes Foto selbst geschossen (bis auf die Fotos, auf denen ich zu sehen bin, die hat die fabelhafte Sonja Schäfer gemacht) und jedes Küchenchaos auch eigenhändig wieder beseitigt. Aus diesen ganzen Bits und Pieces hat Gesa Sander dann ein wunderwunderwunderschönes Buch gelayoutet. Finde ich. Und ich wünsch mir von Herzen, dass ihr es genauso mögt wie ich.

Seelenschmeichelei | Blick ins Buch

Die Kapitel sind nicht nach Zutaten oder Vorspeise, Hauptspeise, Nachspeise sortiert, sondern nach Emotionen.

Wie schmeckt Glück? Wonach Trost? Geborgenheit? Freundschaft? Oder Mut?

Auf 176 Seiten gibt es Rezepte für jede Stimmungslage – naja, für fast jede.

Im Kapitel „Glück“ gibt´s unkomplizierte Glücklichmacher, die so bunt sind wie das Leben selbst, von der Li-la-Launesuppe bis zur knallgrünen Gazpacho mit Sauerampfer-Apfel-Sorbet.

Seelenschmeichelei | Blick ins Buch

Es gibt essbare Seelentröster mit viel guter Butter, vom Schokoladenmalheur über die Rote Bete Pizza bis zu den hamburgisch-fränkischen Grünkohlknödeln im Kapitel Trost.

Seelenschmeichelei | Blick ins Buch

Seelenschmeichelei | Blick ins Buch

Rezepte, die nach Kindheit schmecken – von Fischstäbchen mit Kartoffelpüree über Mamas Sauerbraten bis zum guten, alten Klatschbrötchen – warten im Kapitel Geborgenheit.

Seelenschmeichelei | Blick ins Buch

Fernweh nimmt dich mit auf eine kulinarische Reise von Island über die Malediven bis Vietnam.

Seelenschmeichelei | Blick ins Buch

Seelenschmeichelei | Blick ins Buch

Seelenschmeichelei | Blick ins Buch

Im Kapitel Freundschaft dreht sich dann alles ums gemeinsame Genießen. Von Show-off-Rezepten  bis zu unkomplizierten Gerichten für alle, die lieber länger feiern, als lange in der Küche zu stehen.

Seelenschmeichelei | Blick ins Buch

Seelenschmeichelei | Blick ins Buch

Und zu guter Letzt verlassen wir die kulinarische Komfortzone und wagen den Geschmacksnervenkitzel mit Pulpo, Markknochen und Blue Cheese Eiscereme – ist dein Gaumen bereit für das Kapitel „Mut“?

Seelenschmeichelei | Blick ins Buch

Dazu gibt es kulinarische Reiseberichte, Geschichten über das Genießen im Allgemeinen und die Liebe zum gutem Essen im Speziellen.

Bei aller ernsthaften Liebe zum Genuss will dieses Buch eines dennoch nie: zu ernst genommen werden. Ich finde, Kochen sollte immer Freude machen und fröhlich stimmen. Und das Schönste an der ganzen Kocherei ist doch einfach der Moment, wenn die Teller leer, die Mägen gefüllt und die Herzen voller Glück sind.

Seelenschmeichelei | Blick ins Buch

Oh Deaer, warum gibt´s das denn noch nicht zu Weihnachten?

Du glaubst ja gar nicht, wie oft ich das in den letzten Wochen schon gehört hab. „Och, das ist aber schade, dass das erst im Januar kommt, das hätt ich so gern zu Weihnachten verschenkt.“

Und deshalb gibt´s für alle, die Seelenschmeichelei zu Weihnachten verschenken wollen, einen brandheißen Link zum Shop des Hölker Verlags: Da könnt ihr das Buch jetzt schon vorbestellen. Und euch diesen Gutschein zum Untern-Baum-legen und Vorfreuen herunterladen:

Guteschein fuer das Seelenschmeichelei Buch

Natürlich schreibt sich so ein Buch weder von selbst noch allein. Und so danke ich von Herzen den vielen Menschen, die mich auf dem Weg dorthin begleitet haben. Die mich bestärkt, unterstützt und die Shooting-Teller leer gegessen haben. Die ihr Fleischfasten unabsichtlich (aber doch nicht ganz unwillig, kicher…) für eine Portion südafrikanisches Bobotie unterbrochen haben. Ich danke dem Hölker Verlag für das Vertrauen und die aufregende E-Mail mit dem Betreff „Möchtest du ein Buch schreiben?“  Ich danke allen Gästen, für die ich in den letzten Jahren kochen durfte, vor allem meiner Herzensrunde. Und nicht zuletzt: EUCH! Den wunderbaren Blogleserinnen (viele) und –lesern (wenige), für die ich in den letzten Jahren schreiben durfte. Ich danke euch für eure Treue, euer leises Mitlesen und lautes Kommentieren. Ohne euch hätte es dieses Buch nie gegeben.

In diesem Sinne: Habt es lecker!

Conny

 

PS: Groß gedruckt – das Kleingedruckte.

  • ISBN: 978-3-88117-181-6
  • Verlag: Hölker Verlag
  • Seiten: 176
  • Format: 20 x 26,5 cm
  • Hardcover

Das könnte dir auch gefallen

13 Kommentare

  • Antworten Arthurs Tochter 15. Dezember 2018 at 15:12

    Allerliebste Conny,
    ganz doll großen, von ganzem Herzen kommenden Glückwunsch! Ich renne jetzt mal vor Freude schreiend eine Runde im Kreis und öffne ’ne Pulle Blubber auf Dich, das ist sicher in Deinem Sinne!
    ich habe das nicht gewusst, aber glaube mir – ich habe es gewusst! :D
    Conny, Du tolle, Du unglaubliche Frau! Hab die allerschönsten Weihnachtstage! <3

    • Antworten Seelenschmeichelei 16. Dezember 2018 at 10:52

      Ach, Astrid! Du bist halt einfach eine SEHR schlaue Frau.
      Im übrigen werde ich jetzt rot und ganz verlegen und stoße virtuell schon mal mit dir an.
      Dankedankedanke.
      :-*

  • Antworten Nicole 15. Dezember 2018 at 17:05

    Wow, das sind tolle Neuigkeiten. Alleine die kleine Vorschau verspricht allerfeinstes Eyecandy. (Das Macaronsbild ist ja der Oberhammer).
    Da hast Du Dir selbst das schönste Weihnachtsgeschenk gemacht. =)

    • Antworten Seelenschmeichelei 16. Dezember 2018 at 10:54

      Dank dir sehr, liebe Nicole!

  • Antworten Tanja Seelmann 15. Dezember 2018 at 19:42

    OH WIE TOLL!!! 👏
    Als eine der stilleren Leserinnen gratuliere ich jetzt aber mit lautem Tamtam und Getöse 🎉🎊🎈und werfe zwei Hände voll Konfetti in die Luft!
    Das ist so eine wundervolle Aufteilung der Kapitel, die große Lust auf Habenwollen macht.
    Hab eine tolle Zeit und einen zufriedenen 3. Advent 🎄
    Liebe Grüße, Tanja 🎄

    • Antworten Seelenschmeichelei 16. Dezember 2018 at 10:54

      Vielen Dank für Tamtam und Getöse und Konfetti, ich LIEBE Konfetti.
      Schönen dritten Advent
      Conny

  • Antworten Claudia 15. Dezember 2018 at 22:07

    Fleischfasten wird total überbewertet 😘

    • Antworten Seelenschmeichelei 16. Dezember 2018 at 10:54

      Jawollja.
      :-*

  • Antworten Ye Olde Kitchen 16. Dezember 2018 at 11:18

    Liebste Conny,
    auch hier noch einmal von Herzen ganz viele Glückwünsche! Die Aufteilung in Stimmungslagen ist so eine klasse Idee. Wir sind schon sehr gespannt, vor allem auf das Mut-Kapitel!
    Liebe Grüße
    Eva und Philipp

    • Antworten Seelenschmeichelei 20. Dezember 2018 at 19:18

      Ihr Lieben,
      vielen Dank.
      Ich bin gespannt, wie euch das Buch gefällt!
      Alles Liebe
      Conny

  • Antworten Lars 16. Dezember 2018 at 11:56

    Liebe Conny,

    das sind tolle News! Finde ich ne super Sache. Das Konzept hinter dem Buch gefällt mir und auch, dass du die Fotos alle selbstgemacht hast! Die Vorschau sieht schon sehr vielversprechend aus! :-)

    Ich freue mich für dich und auf das Buch!

    LG
    Lars

    • Antworten Seelenschmeichelei 20. Dezember 2018 at 19:18

      VIelen Dank, lieber Lars!
      Ich bin gespannt, wie es dir gefällt…
      Viele Grüße
      Conny

  • Antworten Matthias 28. Dezember 2018 at 18:29

    Liebe Conny,
    da mache ich es 2019 wie Jochen, der Rochen:
    Ich werde auch mal was kochen!

  • Hinterlasse einen Kommentar

    vier × zwei =