Quick Weekday Dinner Rezepte Vegetarisch

{Quick Weekday Dinner} Grüne Spaghetti mit Spinat, Ricotta und Erbsen

30. August 2015

Grüne Pasta mit Schafsricotta, Erbsen und Spinat | seelenschmeichelei.de  Green Spaghetti with sheep ricotta,  green peas and baby spinach

Heute mal eine Premiere hier auf dem Blog. Was kann nach Blumenkohl-Pizza, Kohlrabi-Pommes, hawaiianischem Thunfisch und vietnamesischen Bành Mí schon noch Exotisches kommen? Tadaa… please welcome to my blog… Pasta!

Vegetarische grüne Pasta mit Schafsricotta, Spinat und Erbsen

Ja, richtig gelesen. Nach schlappen zweieinhalb Jahren komme ich dann auch schon mit dem allerersten Pasta Rezept ums Eck. Und zwar eines mit Spinat und Ricotta. Das bereite ich etwas anders zu, als man das so üblicherweise kennt. Bei mir wird roher Babyspinat mit Schafsricotta und etwas Nudelwasser püriert, alles mit den heißen Nudeln und frischen Erbsen vermischt – und so steht in weniger als 15 Minuten ein ziemlich köstliches Essen auf dem Tisch. Schafsricotta solltet ihr unbedingt mal ausprobieren. Er schmeckt nämlich viel aromatischer als Kuhmilchricotta, der ja manchmal etwas langweilig daher kommt.

Vegetarische grüne Pasta mit Schafsricotta, Spinat und Erbsen

Obwohl ich Pasta über alles liebe und mich problemlos ausschließlich von Spaghetti Bolognese ernähren könnte, kommen Nudeln bei uns übrigens ziemlich selten auf den Tisch. Scheint ein hartnäckiges Überbleibsel meiner strikten „alle-Kohlenhydrate-sind-böse“ Phase zu sein. Falls ich dann doch mal zu Nudeln greife, nehme ich am allerliebsten Dinkelnudeln. Die Nährstoffe, ihr wisst schon. Es spricht aber auch gar nichts dagegen, diese fabelhafte vegetarische Pasta mit guten italienischen Nudeln aus Hartweizengries zuzubereiten. Damit kommt die knallgrüne Farbe dann auch noch besser zur Geltung.

Vegetarische grüne Pasta mit Schafsricotta, Spinat und Erbsen Vegetarische grüne Pasta mit Schafsricotta, Spinat und Erbsen Vegetarische grüne Pasta mit Schafsricotta, Spinat und Erbsen

Und die Variationsmöglichkeiten sind endlos: Ein Stück Saibling, auf der Haut knusprig gebraten würde sich prima auf der Pasta machen. Oder ein paar Kirschtomaten, sanft mit etwas Olivenöl und einer Prise Zucker im Ofen getrocknet.

Vegetarische grüne Pasta mit Schafsricotta, Spinat und Erbsen Vegetarische grüne Pasta mit Schafsricotta, Spinat und Erbsen

Grüne Pasta mit Spinat, Ricotta und Erbsen (für Zwei)

200g Spaghettini (wer mag: Dinkelspaghetti)

100g Babyspinat

200g Schafsricotta (Kuhmilchricotta geht natürlich auch)

2 Handvoll Erbsen (entspricht etwa 300g frischen Erbsenschoten, alternativ TK Ware verwenden)

Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer

Ein Spritzer Zitronensaft

Optional: Parmesanspäne und Kräuter

Einen großen Topf mit Wasser aufsetzen, ordentlich salzen und die Nudeln al dente kochen. In der letzten Minute der Kochzeit die Erbsen hinzufügen.

Während die Pasta gart, Spinat und Ricotta mit einer kleinen Kelle vom Nudelwasser pürieren. Die Konsistenz der Sauce eventuell durch die Zugaben von weiterem Kochwasser regulieren – aber nicht zu viel, sie soll schön cremig sein und die Nudeln quasi umhüllen. Mit einem guten Spritzer Zitronensaft, evtl. etwas Salz (nicht zu viel, das Nudelwasser ist ja auch schon salzig und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.

Pasta und Erbsen abgießen, zurück in den heißen Topf kippen, mit mit der Sauce vermischen und nochmal heiß werden lassen.

Auf Tellern anrichten, mit Parmesan und Kräutern nach Wunsch garnieren.

Vegetarische grüne Pasta mit Schafsricotta, Spinat und Erbsen Vegetarische grüne Pasta mit Schafsricotta, Spinat und Erbsen Vegetarische grüne Pasta mit Schafsricotta, Spinat und Erbsen

 

Da ich zum allerersten Mal ein Töpfchen Basilikum zum Blühen gebracht habe (brauner Daumen ist so yesterday!), hab ich die Pasta mit ein paar Basilikumblüten garniert. Etwas Minze würde aber auch ganz hervorragend passen.

Ich bin neugierig (und habe Nachholbedarf): Wie mögt ihr eure Pasta am liebsten?

Habt es schön

Conny

P. S.: Ich danke euch von Herzen für eure vielen tollen Beiträge zu #DeutschlandIsstBunt. Ihr seid der Knaller. Weiter so – wir haben gerade erst angefangen. Das gilt übrigens auch für die Initiative #BloggerFürFlüchtlinge. In kürzester Zeit wurden fast 40.000 Euro Spenden generiert. Und haufenweise Unterstützung auf den verschiedensten Ebenen geleistet.

Das könnte dir auch gefallen

5 Kommentare

  • Antworten Raspberrysue 30. August 2015 at 15:18

    Klasse! Das sieht nach einem leckeren Essen aus, das ich mir mache, wenn ich mal einen Abend allein bin 😉 Tolle Kombi, wenn auch lieber mit Basilikum, als mit Minze. Ich esse Pasta ansonsten sehr gern mit Erdnussauce, in einem leckeren Thai-Curry oder mit Mamas göttlicher Lachssauce (auch schon verbloggt!) :=) Lg Carina

  • Antworten Thea 31. August 2015 at 9:27

    Ich habe schon beim überfliegen des Posttitels und des ersten Bildes funkelnde Augen bekommen! Werd das Rezept gleich mal ausprobieren und bin schon ganz gespannt. Auf jeden Fall sind die Bilder fantastisch und auch der Text lässt einem das Wasser im Mund zusammenlaufen! Danke für diesen tollen Post. 🙂

    Hugs, dein Mädchen vom Meer

    http://maedchenvommeer.blogspot.de/

  • Antworten mareen 31. August 2015 at 11:29

    Oh wie lecker sieht die Pasta denn aus. Ich könnte mich ja auch, wie du, von Spaghetti Bolo ernähren. Das ist mein absolutes Lieblingspastagericht, dicht gefolgt von Linguine mit grünem Spargel und Garnelen. Deine Grüne Pasta hier klingt aber auch sehr sehr lecker. Schafsricotta kenne ich bisher noch gar nicht, muss ich unbedingt mal Ausschau danach halten, kann ich mir sehr gut vorstellen. Deine Fotos sind übrigens auch wieder ein Traum.
    Liebe Grüße.
    xo.mareen

  • Antworten Philipp 2. September 2015 at 13:51

    Ein wirklich sehr guter Beitrag, der inhaltlich und auch optisch auf ganz hohem Niveau rangiert und direkt Lust auf Probieren macht.

    Ergänzen würde das Gericht noch ein aromatischer und saftiger Weißwein.
    Meine Empfehlung wäre ein trockener Sauvignon Blanc: http://weinkost-loll.de/produkt/sauvignon-blanc-trocken/

    Das wird ein schönes Festtagsmenü 🙂

    Lasst es euch schmecken!

  • Antworten Dora 9. September 2015 at 22:12

    Noch grüner wirds mit Spaghetti aus Zuchinis;)
    Das Rezept lässt meine Speichelproduktion in die Höhe schnellen, werde es bestimmt bald nachkochen.
    Toller Blog, den ich gerne lese.
    Alles gute.

  • Hinterlasse einen Kommentar

    zwei × 2 =