Desserts Feines zum Advent Rezepte

{Weihnachtsmenü: Dessert} Weihnachtskuchen mit Glühwein Eis

17. Dezember 2017

Weihnachtdessert Weihnachtskuchen mit Glühweineis | seelenschmeichelei.de

Wo ist sie dieses Jahr eigentlich geblieben, die Adventszeit? Sie ist schneller verflogen als der erste Schnee auf den Hamburger Straßen geschmolzen ist. Und so ist es schon Zeit für ein unkompliziertes, gut vorzubereitendes Weihnachtsdessert. Das Glühwein Eis kannst du perfekt schon einige Tage vorher zubereiten. Einfach vor dem Servieren 30 Minuten antauen lassen. Der Weihnachtskuchen lässt sich ebenfalls gut vorbereiten. Und die Reste machen sich auch gut zum Adventskaffee. 

Weihnachtdessert Weihnachtskuchen mit Glühweineis | seelenschmeichelei.de

Weihnachtskuchen mit Glühwein Eis

Für das Glühwein Eis

200 ml Rotwein
300 ml Portwein
1/2 TL Glühweingewürz
1/2 Bio Orange in Scheiben
1/2 Bio Zitrone in Scheiben
Das Mark einer halben Vanilleschote
50 g Zucker
2 Eigelb
50 g kalte Butter

Rot- und Portwein mit Glühweingewürz, Vanillemark und den Orangen- und Zitronenscheiben in einem Topf bei mittlerer Hitze erhitzen und auf 200 ml Flüssigkeit einkochen. In Metallschüssel umfüllen, mit Zucker und Eigelben mischen und über einem Wasserbad bei mittlerer Hitze aufschlagen, bis die Masse 78°C erreicht hat und andickt. Auf dem Induktionsherd geht das auch ohne Wasserbad.

Die Schüssel aus Wasserbad nehmen, kalte Butter in die noch warme (aber nicht mehr heiße!) Masse einrühren, abkühlen lassen. Dann in die Eismaschine füllen und nach Anweisung gefrieren lassen.

Weihnachtdessert Weihnachtskuchen mit Glühweineis | seelenschmeichelei.de

Für den Weihnachtskuchen

1/2 Glas Sauerkirschen  (370 g Abtropfgewicht)
75 g fertiger Honigkuchen vom Weihnachtsmarkt
2 EL Amaretto
100 g gehackte Haselnüsse
50 g dunkle Schokolade
150 g Butter (zimmerwarm) plus etwas mehr für die Form
150 g Zucker
3 Eier 
150 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
1 TL Lebkuchengewürz

Die Kirschen auf einem Sieb abtropfen lassen. Dabei den Saft auffangen. Den Honigkuchen in Würfel schneiden und mit Nüssen, Kirschen, Amaretto und 150 ml Kirschsaft 2 Stunden einlegen.

Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Schokolade grob hacken, in einer Metallschüssel im heißen Wasserbad schmelzen und leicht abkühlen lassen. Butter und Zucker schaumig schlagen. Nach und nach die Eier unterrühren. Das gesiebte Mehl und das Backpulver hinzufügen und die lauwarm abgekühlte Schokolade unterziehen. Am Ende Lebkuchengewürz und die eingelegten Zutaten unterrühren.

Den Teig in eine gefettete Kastenform füllen und im Ofen auf der mittleren Schiene ca. 45 Minuten backen. Kuchen abkühlen lassen und aus der Form auf ein Kuchengitter stürzen.

Zum Anrichten den Kuchen in dünne Scheiben schneiden und mit dem Glühweineis auf Tellern anrichten. Mit den restlichen Kirschen garnieren.

Weihnachtdessert Weihnachtskuchen mit Glühweineis | seelenschmeichelei.de

Ich wünsch euch das allerschönste Weihnachtsfest. Ich wünsch euch glänzende Gesichter unterm Tannenbaum, ein Fest der Freude und eine Zeit der Stille. Ich wünsch euch Zeit für eure Lieben, für Leckereien und für das, was euch wirklich wichtig ist.

Habt es fein.

Conny

Das könnte dir auch gefallen

1 Kommentar

  • Antworten Sandra 18. Dezember 2017 at 19:53

    Glühweineis <3 Mein Traum wird wahr.
    Was für eine coole Idee.

    Danke fürs teilen.

    lg
    Sandra

  • Hinterlasse einen Kommentar

    20 − sieben =