Malediven Reisen

Abtauchen.

19. April 2020

Beim GlobalCitizen Konzert singt Annie Lennox gerade „I saved the world today“. Kann es ein passenderes Lied geben?

Hey, hey I saved the world today
Everybody’s happy now
The bad thing’s gone away
And everybody’s happy now
The good thing’s here to stay
Please let it stay
asdfasdf
Wie schön wär´s wenn wir „the bad thing“ einfach wieder weg und „the good thing here to stay“ wäre? Weil… „good things“ gibt es in diesen Zeiten durchaus. Familien, die wieder näher zusammen stehen, Balkonbesuche oder Mädelsabende per Zoom, Initiativen wie Kochen für Helden oder paynoweatlater. Menschen entdecken das Kochen für sich, pflegen Sauerteige, bringen Kleiderschränke, Kühlschränke und Gärten auf Vordermann, misten aus und räumen auf, streichen, tapezieren, verlegen Parkett, joggen viermal pro Woche, nähen Masken, stricken Norwegerpullis, besuchen Yoga-Klassen per Zoom, supporten ausschließlich local Businesses, homeschoolen ihre Kinder, pflanzen Kürbisse und Kaffirlimetten, kaufen für ältere Nachbarn ein und verbringen Abende bei Kerzenschein und 10.000-Teile Puzzles. No pressure, please.
asdfasdf
Was, wenn aber nicht alles so wolkenfluffig ist? Wenn ich es nicht schaffe, überwiegend optimistisch und positiv zu sein? Obwohl ich weiß, dass ich in einer elendig privilegierten Situation bin! Ich hab ein Dach überm Kopf, Hefe im Kühlschrank und Mehl in der Kammer (und Wein im Keller, wie konnte ich den Wein vergessen!). Ich habe kein Business, das aktuell geschlossen ist. Ich muss mir keine Gedanken über die Kinderbetreuung machen. Der Gatte und ich sind noch nicht in größerem Maßstab aufeinander los gegangen. Ich habe noch nicht mal wirklich ein Problem mit dem Social Distancing, ich bin nämlich einen Großteil der Zeit ziemlich gern für mich (<- die Lieblingsmenschen wissen jetzt natürlich, dass ich sie sehr vermisse. Sehr, sehr sehr sogar!).
sdfasdf
Gestern hab ich mich am Telefon schrecklich mit einem Freund gestritten, der mir – vielleicht zu Recht – vorgeworfen hat, ich würde alles viel zu negativ sehen. Vielleicht tu ich das. Aber die Tatsache, dass dieser aktuelle Ausnahmezustand noch für einen sehr langen Zeitraum Normalzustand sein wird, die macht mir „get your shit together“ gerade nicht so leicht. Das mag jetzt nicht besonders vorbildlich oder instagramable sein, aber es ist so. Und bis es wieder anders ist, tauch ich lieber ab. Zu Haien und Mantas. Zu Schildkröten und Delfinen. Zu Fangschreckenkrebsen und Drachenköpfen. Die erinnern mich an bessere Zeiten und bessere Laune. Sie bringen mich zum Lächeln. Und mein Herz zum Tanzen. Und vielleicht eures auch ein bisschen.
fasdfasdf
Tauchen Malediven | seelenschmeichelei.de Tauchen Malediven | seelenschmeichelei.de Tauchen Malediven | seelenschmeichelei.deTauchen Malediven | seelenschmeichelei.de Tauchen Malediven | seelenschmeichelei.de Tauchen Malediven | seelenschmeichelei.de Tauchen Malediven | seelenschmeichelei.de Tauchen Malediven | seelenschmeichelei.de Tauchen Malediven | seelenschmeichelei.de Tauchen Malediven | seelenschmeichelei.de Tauchen Malediven | seelenschmeichelei.de Tauchen Malediven | seelenschmeichelei.de Tauchen Malediven | seelenschmeichelei.de Tauchen Malediven | seelenschmeichelei.de Tauchen Malediven | seelenschmeichelei.de Tauchen Malediven | seelenschmeichelei.de Tauchen Malediven | seelenschmeichelei.de
asdfasdf
Bleibt gesund. Seid fröhlich. Oder wütend. Oder traurig. Oder glücklich. Oder besorgt. Oder optimistisch. Aber lasst euch von niemandem vorschreiben, was ihr zu fühlen habt.
asdfasdf
Ich drück euch.
asdfasdf
Conny

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Antworten Daniela 19. April 2020 at 14:51

    Liebe Conny, vielen lieben Dank für deinen authentischen Post. Es gab schon bessre Zeiten – aber das gute daran ist – SIE KOMMEN WIEDER! UND WIR WERDEN JEDE REISE, KINO- ODER RESTAURANTBESUCH AUCH WIEDER MEHR ZU SCHÄTZEN WISSEN! Halt durch und danke für die wunderschönen Bilder.

    Liebe Grüße Daniela

    • Antworten Seelenschmeichelei 4. Mai 2020 at 15:55

      Danke für deine lieben Worte! Mittlerweile ist das Mimimi bei mir auch wieder etwas abgeklungen, zum Glück.
      Liebe Grüße
      Conny

    Hinterlasse einen Kommentar