Rezepte Salate & Suppen

{Wintersüppchen} Ein samtiger Maronen Cappuccino. Genau das Richtige nach einem Winterspaziergang.

28. Dezember 2013

Ich liebe die Tage zwischen Weihnachten und Sylvester. Die Zeit scheint ein wenig langsamer zu gehen. Und am allerbesten nutzt man sie zum Sofagammeln mit dem Liebsten, guckt die dreiundvierzigste Wiederholung der Dornenvögel, trinkt guten Freunden die Weinkeller leer und führt den neu erworbenen Hüftspeck auf Spaziergängen am Elbufer aus. 

Gut, wenn man Foodblogger ist, steht zusätzlich noch so etwas elementar Wichtiges wie „Wabenball-Jagd“ auf dem Programm. Weil man ja un*be*dingt in allerletzter Minute noch so Kinkerlitzchen wie ne Sylvesterdeko planen muss (<- unnötig zu erwähnen, dass wir in den letzten Jahrzehnten ganz und gar fabelhafte Sylvester verbracht haben, bei denen die einzige Deko ein paar gut gelaunte Gäste waren, gelle?)

Deshalb gibt´s heute auch nix aufwändiges, sondern ein schnell gemachtes Süppchen, das trotzdem was hermacht. Es würde sich ganz herrlich als Vorspeise in einem Sylvestermenü machen. Allein… der Vorspeisen-Platz in meinem Sylvstermenü ist dieses Jahr schon besetzt. Aber vielleicht habt ihr ja Verwendung für ihn?

Maronen Cappuccino mit Knusperblumen
(als Vorspeise für Vier, als Hauptspeise für Zwei)

200g küchenfertige Maronen
100g Pastinaken
Eine Schalotte
Ein guter Schuss Noilly Prat 
400ml Hühnerfond
100ml Schlagsahne
200ml Milch
Drei Esslöffel Butter
Ein Teelöffel Zucker
Ein paar Zweige Thymian
Salz und Pfeffer aus der Mühle
Frisch geriebene Muskatnuss
Vier Scheiben Toastbrot
Die Sahne steif schlagen und kühl stellen.
Die Maronen vierteln, Schalotten und Pastinaken schälen und würfeln. 
Einen Esslöffel Butter in einem Topf erhitzen und Maronen, Schalotten und Pastinaken darin anschwitzen. Mit dem Zucker bestreuen und karamellisieren lassen. Mit Noilly Prat ablöschen, Thymian dazu geben und den Fond angießen. 
Etwa eine halbe Stunde köcheln lassen bis die Maronen weich sind. Die Suppe pürieren und durch ein feines Sieb streichen. Mit der Milch auffüllen und nochmal kurz aufkochen.
Den Maronen Cappuccino in Kaffeetassen gießen und auf jede einen Klacks Sahne setzen. Als Deko noch etwas Muskatnuss darüber reiben.
Für die Knuspersterne aus dem Toastbrot Blumen (oder jede andere Form, auf die ihr Lust habt) ausstechen. Butter in einer Pfanne erhitzen und die Sterne darin braten, bis sie knusprig sind.

Wie verbringt ihr die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr? Genießt sie!

Das könnte dir auch gefallen

10 Kommentare

  • Antworten Jessi 28. Dezember 2013 at 19:05

    Huhu!

    tolle Fotos! Echt super gemacht!! 😉
    Wir geniessen die letzten Tage des Jahres besonders als Familie zu viert, weil wir ab dem 01.01. erst einmal getrennt sein werden… (mein Schatz fängt an neuer Arbeitsstelle an, die Kids und ich kommen erst nach, wenn wir eine neue Wohnung/Haus dort haben)…
    Wir wollen noch Fondue machen und in den Zoo gehen…

    Grüßle, Jessi

  • Antworten Ein Dekoherzal in den Bergen 28. Dezember 2013 at 19:08

    meiii leider muas i arbeiten,,, den abverkaufswahn,,, gggg aber mit dein SUPPAL do dats ma glei vuiiii beeesser,, gehen;; MHHH OBERLECKER hört de sich an;; RUTSCH guat umi ins NEICHE JAHR;:: bussale AUS TIROL::: BIRGIT::

  • Antworten neon_schwarz 28. Dezember 2013 at 19:09

    Mhhh, das sieht wirklich lecker aus. Ich wünsche einen guten Start in das kommende Jahr!

  • Antworten Tulla and Catie 28. Dezember 2013 at 19:48

    Das sieht klasse aus, besonders die Blumentoasts gefallen mir sehr gut dazu! Wir feiern Silvester mit Freunden, und da jeder was mitbringt, werde ich mir deine Suppe noch mal genauer anschauen! Viel Spaß wünsche ich dir und einen guten Rutsch,
    Barbara

  • Antworten Rebecca 28. Dezember 2013 at 20:25

    Die Suppe sieht super lecker aus! Musste sehr lachen über deinen Hüftspeck ausführen Kommentar 😀
    GLG

  • Antworten Histamin and other food stories 28. Dezember 2013 at 23:33

    die suppe sieht sehr lecker aus und da die vorspeise zu silvester bei uns noch nicht besetzt ist, ein sehr wertvoller tipp 🙂
    liebe grüße
    nora&laura

  • Antworten Tina Tausendschoen 29. Dezember 2013 at 9:13

    Auch wenn bei uns der Winterspaziergang eher eine Regenwanderung wäre – ich liebe Maronen:-) Tolle Fotos! Viel Spass bei den Silvestervorbereitungen 🙂
    LG Tina

  • Antworten Die Glücklichmacherei 30. Dezember 2013 at 13:21

    oh mein gott! mich frisst der neid auf deine wunderbaren schalen (ich mein die mint- und die graufarbene…), die hätt ich auch gern. die suppe ist natrlich auch nicht lumpig, und die bilder erst…
    aber die schalen, die würden bei mir ziemlich gut reinpassen 😉
    alles liebe
    nadin

    • Antworten Die Glücklichmacherei 30. Dezember 2013 at 13:22

      ach ja, ich würd tauschen – schalen gegen wabenbälle 🙂 ich hätte grau und weiß anzubieten. deal? 😉

  • Antworten Andrea Pircher 30. Dezember 2013 at 21:47

    wow, sieht das lecker aus. die fotos sind so wunderschön. bin richtig verliebt…
    liebste grüße aus südtirol und einen guten rutsch ins neue jahr.
    andrea

  • Hinterlasse einen Kommentar

    zwanzig − 14 =