Fisch & Fleisch Rezepte

{Werbung} Lachsforelle | Topinambur | weiße Bohnen | Petersilie

20. November 2016

Geflämmte Lachsforelle | weiße Bohnencreme | Topinambur | Petersilien Pistou | seelenschmeichelei.de

Die frische Milch kommt gut gekühlt aus dem Kühlschrank, der Kaffee aus dem Vollautomaten, im Backofen bräunen die Brötchen und auf dem Herd wird die Pfanne fürs Rührei heiß. Küchengeräte sind für die allermeisten von uns ziemlich selbstverständlich. Wie selbstverständlich – das merkt man eigentlich immer erst dann, wenn mal eins ausfällt. Vor zwei Jahren hat bei uns der alte Kühlschrank seinen Geist aufgegeben. Mitten im Sommer natürlich. Es gab dann drei Tage lang TK-Garnelen mit Blattspinat und Helbing (<- typisch Hamburger Kümmelschnaps, von dem der besten Ehemann von allen immer eine Flasche im Tiefkühlfach hat.) Als wir dann vorletztes Jahr einen veritablen Wasserschaden hatten und der Strom in der kompletten Wohnung ausfiel, wurde mir auch schon wieder ganz blümerant beim Gedanken an noch mehr Helbing. Ich hasse nämlich Kümmel. Auch als Schnaps. 

Mit nicht funktionierenden Küchengeräten kenn ich mich also aus. Als der britische Online Elektrogeräte Händler AO mich vor einigen Wochen zur AO Cooking Challenge einlud, bei der es darum geht, eine Woche lang auf Herd & Backofen zu verzichten, war deshalb klar: die Herausforderung nehm ich an. Aber sowas von!

Geflämmte Lachsforelle | weiße Bohnencreme | Topinambur | Petersilien Pistou | seelenschmeichelei.de

Ne Woche ohne Herd & Backofen? Eaaaasy. Ich mach mir einfach jeden Tag ´nen schönen selbstgemachten rohen Aufstrich fürs Brot. Rote Bete Hummus, Kürbiscreme, weiße Bohnen Dip – und obendrauf rohes Gemüse. Eaaaasy. Äh. Ja. Bis mir dann einfiel, dass zwischen dem Sauerteiganstellgut im Kühlschrank und einem fertigen Brot leiderleider der fehlende Ofen steht. Okay, Brotzeit fällt raus. Dann kochste eben wie früher! Mit offenem Feuer und so. Joa. Super Idee mitten im November. Wer mal versucht hat, bei Schneeregen einen Dutch Oven auf dem Balkon anzufeuern, der weiß, was ich meine. (<- man stelle sich an dieser Stelle ein Dutzend gepflegter Flüche vor, die definitiv nicht für die Kinderohren gedacht waren, die vor meinem Erdgeschoss-Balkon einen Schneematschmann bauen wollten.) Pah! Essen wir halt ´ne Woche lang Rohkost. Neudeutsch „raw“. Auf der Suche nach „rohköstlichen“ Rezepten stolpere ich über Rohkostkäse, Kokosnussspeck, Spaghetti CarbonaRAW und Rohkostpizza mit einem pappdeckelartig anmutenden Teig aus Leinsamen und Mandelmehl. Äh, danke. Aber nein danke. 

Kalt bleibt die Küche heute trotzdem. Denn Garen kann man Fisch zum Beispiel auch mit Zitronensaft. Dabei werden seine Eiweiße durch die Zugabe von Säure denaturiert. Kommen noch rote Zwiebeln, Tomaten und Koriander dazu, hat man ganz schnell eine sehr köstliche Ceviche zubereitet. Davon könnte ich mich easy eine ganze Woche lang ernähren. Hab ich aber nicht. Es gab auch Tartar vom Rind, Gemüsesticks mit Hummus, Gurken mit Schafsjoghurt und ein Käsefondue bei Kerzenschein.

Für euch hab ich heute mein Lieblingsrezept aus der herd- und ofenlosen Woche für euch: Filets von der Lachsforelle, die ich mit dem Bunsenbrenner kurz abgeflämmt habe. Dazu gibt´s eine Creme aus weißen Bohnen und Miso, ein nussig-süßes Topinambur Carpaccio (Topinambur! Neues Lieblingsgemüse!) und Petersilien Pistou. Pistou, das ist eine Art französisches Pesto – nur ohne Pinienkerne. Und in meinem Fall eben mit Petersilie statt mit Basilikum.

Geflämmte Lachsforelle | weiße Bohnencreme | Topinambur | Petersilien Pistou | seelenschmeichelei.de

Geflämmte Lachsforelle | Topinambur Carpaccio | Bohnen Creme | Petersilien Pistou

(als Vorspeise für 4)

Für das Topinambur Carpaccio

4  Topinambur Knollen

Meersalz

Zucker

Bio-Zitrone

Topinambur schälen und in feine Scheiben hobeln. Mit je einer Prise Salz und Zucker sowie einem Spritzer Zitronensaft marinieren.

Geflämmte Lachsforelle | weiße Bohnencreme | Topinambur | Petersilien Pistou | seelenschmeichelei.de

Für die geflämmte Lachsforelle

2 Lachsforellenfilets 

Meersalz

Die Filets portionieren, auf ein Backblech legen und mit einem Bunsenbrenner abflämmen. Der Fisch soll außen Röstaromen entwickeln, innen aber noch roh sein. Mit Meersalz würzen.

Geflämmte Lachsforelle | weiße Bohnencreme | Topinambur | Petersilien Pistou | seelenschmeichelei.de

Für die weiße Bohnen Creme

1 Glas weiße Bohnen (370g Abtropfgewicht)

Der Saft einer halben Orange

1 Teelöffel helles Miso

Weiße Bohnen, Miso, Orangensaft und etwa drei Esslöffeln Wasser fein pürieren. Wenn die Creme zu fest ist, schlückchenweise mehr Wasser zugeben. Abschmecken mit Salz.

Geflämmte Lachsforelle | weiße Bohnencreme | Topinambur | Petersilien Pistou | seelenschmeichelei.de

Für das Petersilien Pistou

1 Bund glatte Petersilie

50 g geriebener Gruyère

25 ml Haselnussöl

25ml Olivenöl

1/2 kleine Knoblauchzehe

Pimet d´Espelette

Meersalz

Alle Zutaten miteinander pürieren, mit Piment d´Espelette und Meersalz abschmecken und in einen Spritzbeutel füllen.

Geflämmte Lachsforelle | weiße Bohnencreme | Topinambur | Petersilien Pistou | seelenschmeichelei.de

Geflämmte Lachsforelle | weiße Bohnencreme | Topinambur | Petersilien Pistou | seelenschmeichelei.de

Zum Anrichten

Einen Löffel weiße Bohnen Creme auf den Teller setzen und mit einem Löffel verstreichen.

Die Topinambur Scheiben fächerförmig auf den Teller setzen.

Den Fisch auf das Topinambur Carpaccio legen. Kleine Kleckse Petersilien Pistou auf den Teller setzen.

Geflämmte Lachsforelle | weiße Bohnencreme | Topinambur | Petersilien Pistou | seelenschmeichelei.de

Wer AO bislang noch nicht kennt: Das ist ein Online Händler für Haushaltsgeräte vom Elektroherd bis zum Weinkühlschrank. Die liefern dann auch hoffentlich so schnell, dass die Küche nicht lang kalt bleibt.

Haben euch Backofen, Kühlschrank und Co schon mal unversehens im Stich gelassen?

Genießt den Tag – ob mit oder ohne Herd.

Conny

Werbung: Dieser Post ist in Kooperation mit AO entstanden. Konzept, Rezept, Fotos & Meinung sind wie immer von mir. 

Das könnte dir auch gefallen

3 Kommentare

  • Antworten Nessa 20. November 2016 at 16:46

    Hallo liebe Conni,

    ich habe leider irgendwie ziemliche Berührungsängste bei rohem Fisch, aber ansonsten klingt das , was Du da hingezaubert hast, echt lecker. 🙂

    Das Drama mit plötzlich ausfallenden Elektrogeräten ist mir leider auch wohlbekannt… Vor einigen Jahren standen wir an einem Karfreitag beim Betreten der Küche einer Tauwasser- Pfütze aus der defekten Kühl-Gefrierkombination. An Ostersamstag haben wir uns dann zwar ein neues Gerät ausgesucht (natürlich machten wir aber auch die Erfahrung, dass sich mittlerweile die Standardmaße von Einbaukühlschränken geändert hatten und wir für unseren Schrank kein passendes Gerät mehr bekamen), das Modell war aber noch so neu, dass es ab Hersteller zunächst vier Wochen nicht lieferbar war. Zum Glück hatte der Händler noch ein uraltes kleines Standgerät mit winzigem Drei-Sterne-Fach rumstehen, das man uns erst mal leihen konnte…
    Schön auch die Episode, wie wir staubig und auch ein wenig schlammig von einer Veranstaltung zurück kamen, ich meine Kleidung direkt in die Waschmaschine beförderte und selbige gab nicht mehr einen Ton von sich. Zwei Mal im Abstand von 15 Jahren ist mir auch schon die Spülmaschine verreckt – mein ganz besonderer Albtraum… 😉

    Viele liebe Grüße
    Nessa

    • Antworten Seelenschmeichelei 20. November 2016 at 17:05

      O weia, liebe Nessa, so viel Erfahrung wie du möchte man eigentlich gar nicht mit kaputten Küchengeräten haben, du Arme!
      Warum sich diese Dinger mit Vorliebe Sonn- und Feiertage aussuchen, um kaputt zu gehen, ist mir auch ein ewiges Rätsel. Und Vierwöchige Lieferzeiten braucht man ja auch so gar nicht. Ich drück die Daumen, dass dein Elektrogeräte Karma in Zukunft im Lot bleibt!
      Liebe Grüße und einen schönen Abend
      Conny

      • Antworten Nessa 22. November 2016 at 12:39

        Liebe Conny, momentan sind erst mal bis auf den Kühlschrank (der ist nun noch nicht wieder so alt) und die Spülmaschine (die jetzt ungefähr zwei Jahre alt ist) alle Geräte neu, da ich im April eine neue Küche bekommen habe. Meine Microwelle ist dafür inzwischen über 20 Jahre alt und die bleibt auch, bis sie endgültig den Geist auf gibt. In der neuen Küche hat sie aber auch extra ein Fach mit Klappe über dem hochgebauten Backofen bekommen, damit sie mir die Küche nicht verschandelt. 🙂 Ich benutze sie zwar nicht zum Kochen, aber um z.B. Milch oder Essensreste vom Vortag zu erwärmen, ist das Ding unschlagbar. Allerdings werde ich wohl doch dringend mal die sonstigen Küchengeräte aufrüsten müssen, ich bräuchte mal eine anständige Küchenmaschine und einen Standmixer… =-O

        Du scheinst aber leider auch ein gewisses Karma mit Geräten zu haben. Als ich gelesen habe, dass Du eine Camera versenkt bzw. durch die defekte SD-Karte den Großteil Deiner wunderschönen Island-Bilder verloren hast, hätte ich heulen mögen, so leid tat’s mir. :'( Trotzdem an dieser Stelle vielen Dank für den tollen Island-Bericht, da möchte ich auch schon lange mal hin. 🙂

        Viele liebe Grüße
        Nessa

    Hinterlasse einen Kommentar

    3 × 3 =