Frühstück & Brot Rezepte

{Sonntagsfrühstück} Rhabarber Curd & Brioche

21. Mai 2017

Rhabarber Curd und Brioche | seelenschmeichelei.de

„Nein danke, ich brauch keinen Thermomix, ich kann kochen.“ So oder so ähnlich lautete bislang immer meine Reaktion, wenn um mich herum mal wieder die Thermomix-Diskussion losging. Die einen loben ihn in den Himmel – die anderen verdammen ihn als aus Ausbund der Convenience-Kocherei. Und ich? Joa. Ich fand ihn bestenfalls… überflüssig. Bis, tja bis wann eigentlich? Bis ich realisierte, dass man unter dem Einfluss eines Thermomix gar nicht zwangsläufig zur Gyrossuppe (<- kein Witz!) servierenden Thermifee75 mutieren muss. Auch wenn ich es immer noch zum Kichern finde, dass in der geräteeigenen Thermomix-Datenbank ein Rezept für gekochte Eier zu finden ist – abseits davon gibt es dann eben doch ziemlich viele Einsatzbereiche, die ich in Zukunft mit allergrößter Freude und ohne ein Fitzelchen schlechtes Gewissen an Mr. Thermomix abgeben werde. Alles, was mit hohen Geschwindigkeiten püriert / gehackt / zermahlen werden muss, zum Beispiel.

Nie aß ich samtigere Gemüsepürees als aus dem Thermomix. Mal eben eine Farce herstellen / Mohn malen / Mandelmehl / Nussmus mixen? Auch endlich easy. Currypasten herstellen ohne Muskelkater und geschrottete Mixer? Easy. Oder halt der Klassiker: Alles, was bei konstanter Geschwindigkeit und konstanter Temperatur gerührt werden muss: Sabayon, Hollandaise, Bearnaise, Eismassen – oder eben: Curd. Lemon Curd wäre der Klassiker. Aber hey, es ist Rhabarber Saison! Und deshalb gibt´s heute Rhabarber Curd.

Rhabarber Curd und Brioche | seelenschmeichelei.de

Im Gegensatz zu vielen anderen Rezepten passiere ich das im Thermomix gekochte Rhabarberkompott nicht durch ein Sieb, bevor ich es mit Eiern und Butter aufschlage. 60 Sekunden auf Stufe 10 lassen lästigen Rhabarberfasern nämlich erst gar keine Chance. 

Rhabarber Curd und Brioche | seelenschmeichelei.de

Rhabarber Curd und Brioche | seelenschmeichelei.de

Wer keinen Thermomix hat, der kann den Curd natürlich genauso gut auf dem Herd zubereiten. Entweder in einer Schüssel überm Wasserbad. Oder – und das gilt vor allem für Induktionsherdbesiter – direkt auf der Herdplatte im Topf.

Rhabarber Curd und Brioche | seelenschmeichelei.de

Zum samtig-süßen Rhabarber Curd gibt´s eine himmlisch buttrige Brioche. Den Teig dafür hab ich ebenfalls im Thermomix zubereitet. Wobei ich dafür in Zukunft eher wieder auf die good ole Kitchenaid zurück greifen werde. Denn so schön seidig der Teig beim Kneten auf der Teigstufe auch wird – den weichen Hefeteig aus dem Mixtopf zu bugsieren war ein ziemlich übles Gefummel. Zu viel blieb am Messer haften, zu nervig war es, das Messer hinterher wieder sauber zu kriegen. Man versicherte mir glaubhaft, dass festere Hefeteige leichter aus dem Mixtopf plumpsen, ich werde berichten.

Rhabarber Curd und Brioche | seelenschmeichelei.de

Der Briochteig wandert über Nacht zur kalten Gare in den Kühlschrank und wird am nächsten Morgen gebacken. Damit steht einem perfekten Sonntagsfrühstück mit lauwarmer Brioche und Rhabarber Curd (oder Leberwurst! Sensationell dazu!) dann auch nix mehr im Weg.

Rhabarber Curd und Brioche | seelenschmeichelei.de

Rhabarber Curd und Brioche | seelenschmeichelei.de

Rhabarber Curd (für ein 250ml Glas)

250g Himbeer Rhabarber
3 Esslöffel Wasser
70g Zucker
1 Teelöffel Speisestärke
50 Butter
1 Ei
2 Eigelb
Optional: Etwas rote Bete- oder Himbeer-Pulver

Zubereitung mit Thermomix

Den Rhabarber waschen, nicht schälen und in 2cm lange Stücke schneiden. Mit 2 Esslöffeln Wasser und Zucker in den Mixtopf geben: 5 Minuten / 95° / Stufe 2.

Die Speisestärke in einem Esslöffel Wasser anrühren, zum Rhabarberkompott in den Mixtopf geben und weiter garen: 3 Minuten / 95° / Stufe 2.

Das Kompott 60 Sekunden auf Stufe 10 pürieren. Butter, Ei und Eigelbe dazu geben: 25 Minuten / 80° / Stufe 3.

Wenn der Himbeer Rhabarber zu blass war und der Curd jetzt eher grau als rosa aussieht, dann kannst du der Farbe mit einem halben Teelöffel rote Bete Pulver oder Himbeer Fruchtpulver auf die Sprünge helfen. Geschmacklich ändert das nix.

Den fertigen Rhabarber Curd in ein sauberes Glas mit Schraubverschluss füllen und verschließen. Im Kühlschrank ist der Curd etwa 14 Tage lang haltbar.

Zubereitung ohne Thermomix

Den Rhabarber waschen, nicht schälen und in 2cm lange Stücke schneiden. Mit 2 Esslöffeln Wasser und Zucker in einem Topf aufkochen und so lange köcheln, bis der Rhabarber zerfallen ist. Das Kompott durch sein Sieb streichen. Die Rhabarberfasern entsorgen. Die Speisestärke in einem Esslöffel Wasser anrühren, zusammen mit dem Rhabarbersaft erhitzen und kurz durchkochen. Jetzt heißt es: Runter mit der Hitze. Ei und Eigelb separat mit einem Löffel Rhabarbersaft verrühren und dann zurück zum restlichen Rhabarbersaft im Topf geben. Auf kleiner Hitze etwa 15-20 Minuten lang unter ständigem Rühren eindicken lassen. Die Masse darf nicht kochen! Sobald alles pudding-ähnlich dick geworden ist, die Butter unterrühren. 

Den fertigen Rhabarber Curd in ein sauberes Glas mit Schraubverschluss füllen und verschließen. Im Kühlschrank ist der Curd etwa 14 Tage lang haltbar.

Rhabarber Curd und Brioche | seelenschmeichelei.de

Das Ei verquirlen und die Brioche damit bestreichen.

Brioche

350 g Mehl Type 405
25 g frische Hefe
60 g Zucker
½ Teelöffel Salz
150 g Ei (ca. 3 große Eier)
60 g Milch
140 g weiche Butter
1 Ei zum Bestreichen

Zubereitung mit Thermomix

Milch, Zucker und Hefe im Mixtopf einwiegen: 2 Minuten / 37° / Stufe 2

Mehl, Salz und Eier dazu geben: 15 Minuten / Teigstufe. Nach etwa 4 Minuten esslöffelweise die Butter zugeben.

Den fertigen Teig gibst du in eine Schüssel, bedeckst ihn locker mit Frischhaltefolie und lässt ihn über Nacht im Kühlschrank gehen.

Am nächsten Tag lässt du den Teig eine Stunde lang auf Zimmertemperatur kommen, formst ihn dann zu einer Kugel und setzt ihn in eine gebutterte Brioche Form. Nochmal 30 Minuten gehen lassen, währenddessen den Backofen auf 170°C Ober/Unterhitze vorheizen. Das Ei verquirlen und die Brioche damit bestreichen. Wer einen Dampfgarer besitzt, der backt die Brioche am besten mit Dampf (bei meinem AEG Multi Dampfgarer wähle ich die Dampfintensität „medium“) – sie wird dann innen noch fluffiger und außen noch knuspriger.  Etwa 30 Minuten lang backen.

Zubereitung ohne Thermomix

Die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen. Zusammen mit allen anderen Zutaten außer der Butter 4 Minuten lang verkneten. Das geht mit der Hand. Das geht aber viel besser in der Küchenmaschine.

Jetzt gibst du esslöffelweise die Butter dazu. Dabei immer darauf achten, dass jedes Stück Butter gut in den Teig eingearbeitet ist, bevor du das nächste dazu gibst. Alles in allem muss der Teig jetzt 15 bis 20 Minuten geknetet werden.

Den fertigen Teig gibst du in eine Schüssel, bedeckst ihn locker mit Frischhaltefolie und lässt ihn über Nacht im Kühlschrank gehen.

Am nächsten Tag lässt du den Teig eine Stunde lang auf Zimmertemperatur kommen, formst ihn dann zu einer Kugel und setzt ihn in eine Brioche Form. Nochmal 30 Minuten gehen lassen, währenddessen den Backofen auf 170°C Ober/Unterhitze vorheizen. Das Ei verquirlen und die Brioche damit bestreichen.Wer einen Dampfgarer besitzt, der backt die Brioche am besten mit Dampf (bei meinem AEG Multi Dampfgarer wähle ich die Dampfintensität „medium“) – sie wird dann innen noch fluffiger und außen noch knuspriger.  Etwa 30 Minuten lang backen.

Das Ei verquirlen und die Brioche damit bestreichen.

Das Ei verquirlen und die Brioche damit bestreichen.

Das Ei verquirlen und die Brioche damit bestreichen.

So ein Glas Rhabarber Curd wäre übrigens auch ein ganz und gar fabelhaftes Mitbringsel zum Muttertag gewesen. Also, rein theoretisch zumindest. Ich Döskopp hab nämlich schlichterdings vergessen, es der besten Mama von allen mitzugeben, als sie mich in Hamburg besucht hat. Nächstes Jahr dann.

Das Ei verquirlen und die Brioche damit bestreichen.

Und ihr so? Fraktion Thermomix-Lover oder Thermomix-Hater? Ich finde ja: Der Thermomix ist eben das, was man aus ihm macht. Und egal, wie man nun kocht – Hauptsache, es sind Liebe und gute Zutaten im Spiel.

Genießt den Tag!

Conny

Unterstützt durch Produkt-Platzierung: Der Thermomix wurde mir von der Firma Vorwerk zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Antworten mareen 22. Mai 2017 at 14:41

    Oh das sieht ja fein aus. Rhabarber Curd liebe ich ja, muss ich unbedingt in der Rhabarberzeit noch machen. Dein Brioche werd ich auf jeden Fall auch mal testen, wollte ich schon lange mal selbst machen.

    Ich habe keinen Thermomix und würde mir auch keinen kaufen, weil ich auch alles mit den Geräten, die ich zur Verfügung habe, machen kann und er dafür einfach zu teuer ist. Wenn ich einen geschenkt bekommen würde, dann würde ich ihn aber wahrscheinlich schon nutzen. Also bin ich weder Hater noch Lover 😉

    Liebe Grüße.
    xo.mareen

  • Antworten Dési / a matter of taste 6. Juni 2017 at 20:08

    Ich möchte meinen auch nicht mehr missen.
    LG Dési

  • Hinterlasse einen Kommentar

    6 − fünf =