Rezepte Torten & Kuchen

{Raspberry Cheesecake Brownie} Ein ganz fabelhafter Gute-Laune-Macher für schlechte Tage.

20. Juni 2014

Es gibt ja so Tage, die möchte man mit einem beherzten Tritt in die Tonne kloppen, noch bevor sie so richtig angefangen haben. Das Lieblingskleid, das man un*be*dingt heute anziehen muss, hat einen unförmigen braunen Balsamico-Fleck (den es übrigens nur hat, weil Madame grundsätzlich ohne Schürze, dafür aber in wahnsinnig schlecht zu reinigender Lieblingsklamotte kocht. Gegen die ausdrückliche Bitte des Gatten.). Das Alternativkleid, das letzte Woche noch schlank gemacht hat, macht plötzlich fette Hüften. Die Urlaubsbräune blättert schon wieder ab. Dafür blasen Gräserpollen zum Großangriff und sorgen für Tropfenase und Juckeaugen. Und der Job? Ach, lassen wir das. 

Gleich am Anfang dieser Woche gab´s so einen ich-schmeiß-alles-hin-und-werd-Prinzessin-Tag. Die Laune im dreißigsten Untergeschoss angekommen. Das Level an jugendgefährdenden Flüchen erschreckend hoch. Die Karre zugeparkt (gut, wer mit dem Auto nach Hamburg Winterhude fährt, ist vielleicht auch selbst schuld). 

Als ich mich in bester Pöbellaune nach dem unglückseligen Fahrer des Getränke-LKW umsah, blieb der Blick an einem kleinen Stand hängen. Nicht nur die junge Frau dahinter lächelte mich fröhlich an. Auch Dutzende prall gefüllter Himbeerkörbchen. Liebe Psychologen, gibt´s sowas? Spontanheilung nach Himbeerkörbchentherapie? Leuchtend rote, super süße, saftig-samtige Stimmungsaufheller für Zwei Euro Fuffzich. Liebe Pharmaindustrie, ihr solltet auf Himbeeren umstellen. Die Wirkung tritt sofort ein. Und Nebenwirkungen konnte ich auch nicht feststellen. Naja. Abgesehen von den himbeerbekleckerten Fingern und diesem klitzekleinen Himbeerfleck auf einem wahnsinnig schlecht zu reinigenden Kleid, natürlich. 

Und deshalb gibt´s heute eine Riesenportion gute Laune auf Rezept. Ein schokoladig-feuchter Brownie-Boden. Darauf ne cremig-säuerliche Schicht Frischkäsecreme. Getoppt von aromatisch-süßen Himbeeren. Der sorgt für glückseliges Lächeln und gute Laune bis in die Haarspitzen. Versprochen.

Cheesecake Brownie mit Himbeeren

Für den Teig
200 g dunkle Lieblingsschokolade
125 g Zucker
75 g Butter
2 Eier
110 g Mehl
1/4 Teelöffel Natron

Eine ordentliche Prise Meersalz
Für das Topping
200g Magerquark
200g Frischkäse
125g Zucker
2 Eier
125g Schlagsahne
20g Speisestärke
20-30 schöne, reife Himbeeren
Eine Brownieform fetten und mit etwas Mehl ausstäuben.
Die Schokolade mit der Butter überm Wasserbad schmelzen. Abkühlen lassen. Eier und Zucker schaumig schlagen, dann die Schoko-Butter-Masse einrühren. Mehl, Salz und Natron mischen und als Letztes unter den Teig heben.
Quark, Frischkäse, Zucker, Eier und Speisestärke verrühren. Die Sahne steif schlagen und unter die Frischkäsecreme ziehen.

Den Brownieteig in der Form verstreichen. Darauf vorsichtig das Frischkäsetopping verteilen. Zu guter Letzt vorsichtig die Himbeeren in die Frischkäsecreme drücken. 

Ab in den Ofen. 50 Minuten. Bei 175° Umluft. Anschließend bloß nicht gleich aus dem Ofen nehmen – auch wenn´s verführerisch duftet. Sondern bei halb geöffneter Ofentür mindestens zwei Stunden auskühlen lassen. Und anschließend am besten noch vier bis sechs Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.

Was ist Euer ultimtatives Rezept gegen schlechte Laune? Nur für den höchst unwahrscheinlichen Fall der Fälle, dass ich in nächster Zeit wieder mal einen akuten Anfall von Übellaunigkeit hab.
Ich wünsch Euch einen ganz famosen Tag ganz ohne Nervkram.
Conny

Das könnte dir auch gefallen

13 Kommentare

  • Antworten Christina von Herzschwestern 20. Juni 2014 at 21:14

    Ich liebe Himbeeren, ich liebe Frischkäse, ich liebe Schokolade – ich liebe dein Rezept!! Was für tolle Bilder. Ich möchte jetzt sofort reinbeißen. Auf der Stelle! Toll. Ich werde nachher mit einem Lächeln einschlafen. Danke an dich.
    LG Christina

  • Antworten HeuteGibtsGebäck 20. Juni 2014 at 22:20

    Hallo liebe Conny,
    wirklich ein perfektes Rezept gegen schlechte Laune! Und Deine Fotos sind schon Teil der Therapie (:
    Mein ultimatives Rezept dürfte auf jeden Fall auch Schokolade enthalten, und süß müsste es sein, vielleicht etwas, das ich mit Creme oder Sahne noch entstressender machen könnte. Schoko-Baiser? Eventuell sogar mit Beeren?

    Erst mal werde ich Deins probieren!!!

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende,
    herzlichst
    Tina

    • Antworten Seelenschmeichelei 21. Juni 2014 at 13:55

      Schoko-Baiser! Womöglich mit Sauerkirschen! Das ist eine wunderbare Idee, die wird ausprobiert. Liebsten Dank dafür
      Conny

  • Antworten Kiki 21. Juni 2014 at 13:10

    😀 Himbeerkörbchentherapie funktioniert bestimmt großartig… alleine schon der Gedanke daran macht gute Laune und die wunderschönen Bilder 🙂 das kann ja nur gegen alle Muffeligkeit der Welt helfen 🙂 mein Rezept gegen schlechte Laune ist meistens Apple-Crumble. Der klappt immer und ist lecker und riecht nach Zimt (zumindest, wenn ich ihn mache) und ich liebe Streusel (und Streuselteig) fast schon zu sehr… oh, und wer braucht schon Schürzen 😉 ich bekomme immer Ärger, wenn ich meine Hände an der Hose abwische 😉 Liebste Grüße, Kiki

    • Antworten Seelenschmeichelei 21. Juni 2014 at 13:57

      Applecrumble lieb ich auch. Und Streuselteig naschen noch viel mehr.
      Sonnige Grüße
      Conny

  • Antworten villa nordbrise 21. Juni 2014 at 17:32

    Blog entdeckt und für gut befunden! 🙂
    Mein Rezept gegen schlechte Laune?
    Musik laut aufdrehen, mitsingen und taaaanzen! 😉
    Oder viel dunkle Schokolade…

    Liebe Grüße, Eve

  • Antworten Veronika 21. Juni 2014 at 18:27

    Liebe Conny,
    ich liebe deine Texte! Und, das sieht aber auch echt gut aus!!
    Hab ein Wochenende ganz frei von Nervereien!
    Liebe Grüße

    • Antworten Seelenschmeichelei 22. Juni 2014 at 10:22

      Dankeschöööön!
      Bislang läuft das Wochenende nervereienfrei. Tocktock auf Holz. 🙂

  • Antworten Tonkabohne Sabine 22. Juni 2014 at 6:50

    Liebe Conny,
    So schön geschrieben, ja diese Tage kennt wohl jeder…
    Ich brauche in solchen Momenten Schokolade, stöhn.
    Ich habe gestern Dein Sauerrahm Eis gemacht, verboten gut 🙂
    Dein Kuchenrezept hört sich auch gut an!
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

  • Antworten Ursula Evertz 13. September 2015 at 17:17

    Liebe Conny,
    per Zufall habe ich Deinen Blog entdeckt ( es gibt keine Zufälle) und ich muss sagen einfach nur TOLL! Deine Bilder, deine Texte, deine Rezepte! Dein Rasberry Cheesecake Brownie musste ich sofort ausprobieren KLASSE könnte mich reinsetzen! Soooo leeeeecker.
    Liebe Grüße und weiter so,
    Ursula

  • Antworten Laura 5. November 2015 at 8:25

    Klingt ja richtig toll. Da bekommt man gleich hunger darauf. Das Rezept werde ich defintiv auch einmal ausprobieren. Vielen Dank dafür.

  • Antworten Silke 30. August 2017 at 12:32

    Liebe Conny,
    der Kuchen sieht ja oberköstlich aus. Wenn der nicht gegen schlechte Laune hilft, was dann…?
    Du schreibst, dass die Menge für eine Brownieform passt. Wie groß ist deine Form?
    LG Silke

    • Antworten Seelenschmeichelei 3. September 2017 at 14:10

      Liebe Silke,
      ich kann gerade nicht nachmessen, aber die Form dürfte so 24x24cm groß sein.
      Ich hoff, das hilft dir.
      Viele Grüße
      Conny

    Hinterlasse einen Kommentar

    fünf × 4 =