Rezepte Vorspeisen & Snacks

Plätzchenpause! Heute schmeiß ich eine Runde Honey roasted spicy Nuts.

14. Dezember 2013

 

Plätzchen Galore. Überall und jederzeit buhlen sie um deine Gunst. Die Vanillekipferl und Lebkuchen und Spekulatius und Schokoprinten und Kokosmakronen. Und wenn du denkst, du hattest sie alle, dann lacht dich bestimmt noch ein Pfefferkuchenmann an.

Aber am Ende so eines Weihnachtstages mit Plätzchen und Stollen und Glühwein, da steht jemand anderes vor der Tür: Der ganz gewöhnliche Mettbrötchenjieper. Ach, was würd ich dann für ein frisch gebackenes Bauernbrot mit rescher Kruste und ordentlich Mett obendrauf geben. Oder ein Stück Wurst. Oder: Diese wunderbaren würzig-scharfen Nüsse aus dem Ofen. Die sind ratzfatz gemacht. Und ein wunderbarer Snack zum Wein. Oder ein schnelles Küchenmitbringsel.

 

Honey roasted spicy Nuts

200g gemischte Nüsse, ungesalzen. Zum Beispiel Cashews, Erdnüsse, Mandeln und Macadamias
1 Teelöffel Cayenne Pfeffer
3 Teelöffel edelsüßer Paprika
1/2 Teelöffel Kurkuma
1 Esslöffel Fleur de Sel
2 Esslöffel Honig
1 Esslöffel Zitronensaft
Die Nüsse erst mit den Gewürzen mischen. Dann Honig und Zitronensaft unterrühren und alles gut vermenge. Ab damit auf ein Backblech. Bei 180° Umluft etwa 10 bis 15 Minuten rösten.

 

 

 

 

 

 

 

Ich schnapp mir jetzt eine Handvoll Nüsse, ein Glas Rotwein und lass den besten Ehemann von allen einen schönen Weihnachtsfilm aussuchen. Sissi vielleicht. Oder Ben Hur.
Und weil der nächste Plätzchenjieper bestimmt kommt, geht´s hier auch bald mit dem letzten Plätzchenrezept für dieses Jahr weiter.
Genießt das Adventswochenende!

Das könnte dir auch gefallen

7 Kommentare

  • Antworten Nadine von Heim und Herd 14. Dezember 2013 at 23:31

    Haha Conny, wie Recht du hast! Zwischen dem ganzen süßen Zeug bekommt man richtig Heißhunger auf was "Gscheits" ;). Und Dein Rezept für die Nüsse geht ja super einfach und schnell. Genau das Richtige für mich. Ich wünsche Dir einen schönen 3. Advent!
    Liebe Grüße,
    Nadine

  • Antworten Familienfreundlich 15. Dezember 2013 at 9:33

    Ganz großartig! Das sieht so lecker aus und liest sich so gut, das probiere ich! Ausserdem erkenne ich mich sehr wieder, im "dem Zucker-Overkill mit herb-scharf-würzigem Kontra" einen Punkt zu setzen. Gern auch mal mit einem Glas Oliven, wenn nichts anderes… ;))
    Liebe Grüsse und ein zauberschönes 3. Adventswochenende!
    San

  • Antworten gutesfuerleibundseele 15. Dezember 2013 at 10:07

    Toll! Genau sowas liebe ich! Das Problem wird halt sein, dass man nicht mehr aufhören kann- hat man erst von den Nüssen probiert 😉 !
    LG, Renate

  • Antworten Die Glücklichmacherei 15. Dezember 2013 at 10:33

    ui toll! ich mach auch öfters würzige geröstete mandeln, aber du schlägst mal eine tolle alternative vor! werd ich sicher ausprobieren 😉
    alles liebe
    nadin

  • Antworten Tina Tausendschoen 15. Dezember 2013 at 11:05

    Ach wie toll… genau das Richtige nach dem Karamell-Zucker-Zimt Overkill nach Weihnachten 🙂
    LG Tina

  • Antworten Histamin and other food stories 15. Dezember 2013 at 11:35

    toll…das lässt sich ja auch wunderbar verschenken! und sieht so verlockend aus 🙂

  • Antworten diefahrradfrau 15. Dezember 2013 at 21:29

    Diese Bilder machen mir grad richtig Appetit – ich möchte direkt ins Glas greifen und dir ne Handvoll Nüsse stiebitzen…
    😉
    Ganz liebe Grüße
    Christiane

  • Hinterlasse einen Kommentar

    5 × eins =