Eis Rezepte

Mandel Bananen Eis mit Kakao Nibs. Da löffelt das gute Gewissen einfach mit.

22. August 2014

Pah, lieber Sommer. Glaub bloß nicht, dass man jetzt kein Eis mehr essen kann – nur weil du hier unverfrorenerweise schon im August die Biege und damit einen auf Herbst machst. Wär ja noch schöner, oder? Wenn es noch kälter wird, dann servier ich einfach eine ordentliche Portion heiße Kirschen zum Eis. Oder einen ofenwarmen Crumble. Oder ich setze einfach eine Kugel Eis auf einen wärmenden Biskuit-Boden und hülle es dann in ein Jäckchen aus Eischnee, der von außen gebräunt wird. Das wäre dann ein Baked Alaska. Und gegen Alaska ist unser Augustherbst doch wohl pillepalle.

Ich gebe zu, wir hatten hier dieses Jahr schon eine ganze Menge Eisrezepte, zum Beispiel das Sauerrahmeis mit Erdbeeren oder das Waldbeerensorbet oder das grandiose Nuss-Nougat-Eis. Aber wie gesagt – Eis geht ja irgendwie immer. Das Rezept fürs Mandel Bananen Eis hab ich auf Carrots for Claire entdeckt. Mein allerliebster Lieblingsblog für gutes und gesundes Essen. Veronika süßt ihr Eis mit Honig, ich hab für meines Ahornsirup genommen. Weil ich sein karamelliges Aroma liebe.

Wie schon beim Blaubeerkuchen von letzter Woche übernehmen auch im Eis wieder Bananen den Hauptteil der Süß-Arbeit. Mandelmus mit seinem hohen Anteil an gesunden Fetten macht das Eis wunderbar cremig, so dass es ganz ohne Sahne und Eier auskommt. 

Beim letzten Bioladen-Besuch entdeckte ich Kakao Nibs. Das sind geschälte kleine Kakaobohnen-Stückchen. Meine sind aus Criollo-Kakao, einer der hochwertigsten Sorten. Sie schmecken sehr schokoladig, wie gute dunkle Schokolade – nur eben knusprig statt süß. Und glaubt man dem, was man im Netz so über Kakaobohnen liest, dann sind sie wahnsinnig nährstoffreich und voller Antioxidantien, die unsere Zellen vor freien Radikalen schützen. Vor allem aber schmecken sie richtig lecker und geben dem Eis einen herrlichen Crunch. 

Mandel Bananen Eis



2 sehr reife Bananen 
3 Esslöffel Mandelmus
2 Esslöffel Ahornsirup
500 ml ungesüßte Mandelmilch
Eine ziemlich große Prise Fleur de Sel
4 Esslöffel Kakao Nibs 

Alle Zutaten bis auf die Kakao Nibs in den Mixer geben und zu einer glatten Masse pürieren. Dann ab damit in die Eismaschine und nach Anweisung gefrieren lassen. Wenn das Eis aus der Maschine kommt, gebt ihr die Kakao Nibs dazu und hebt sie unter das Eis. 

Falls ihr das Eis längere Zeit im Tiefkühler habt, solltet ihr es vor dem Servieren eine gute halbe Stunde im Kühlschrank antauen lassen, damit es wieder schön cremig wird. 

Genießt den Tag und lasst euch bloß nicht die Sommerlaune verderben!

Conny

Das könnte dir auch gefallen

12 Kommentare

  • Antworten Andrea Pircher 22. August 2014 at 6:12

    Sieht unglaublich lecker aus und gesund und vegan ist es auch noch. Muss ich unbedingt für madame zuckersüß machen ( die darf ja keine Milch und Eier und…..) Ob ich hier Mandelmus bekomme?
    Ja, der Sommer…. Gestern hat er sich hier ein wenig blicken lassen. Heute ist wieder Regen angesagt. Egal! Will heißen dass wir mit Wasserstiefel, Regenkleidung und Schirm auf Entdeckungsreise gehen….
    Liebst Andrea

  • Antworten Ella Loves 22. August 2014 at 6:27

    uuuh lecker, lecker, lecker <3

    Liebe Grüße, Ella
    http://www.ellaloves.de

  • Antworten Mara 22. August 2014 at 7:22

    Ich geb dir so was von recht, für Eis ist es nie zu kalt! Vor allem nicht für Eis mit Bananen UND Mandeln UND Ahornsirup! Klingt so genial!

  • Antworten Christine 22. August 2014 at 10:16

    Super Eisrezept und ganz ohne Raffinade Zucker! Ich versuche seit kurzem so gut es geht auf diesen zu verzichten (allerdings nicht zu 100%) und da meine Eismaschine hier schon lange nutzlos rumsteht werde ich dein tolles Rezept mal zum Anstoß nehmen ebenfalls "gesundes" Eis herzustellen.
    Danke für die tolle Inspiration und liebe Grüße

    • Antworten Seelenschmeichelei 22. August 2014 at 13:43

      Das Lob geb ich umgehend an Veronika von Carrots für Claire weiter – es ist ja ihr Rezept.
      Vielen Dank für die netten Worte!

  • Antworten Veronika von Carrots for Claire 22. August 2014 at 20:05

    Liebe Conny!
    Ist das toll, dass dir mein Eis so schmeckt! Du hast das hier so schön umgesetzt und ich liebe einfach deinen Humor und dein Augenzwinkern, mit dem du schreibst! Das ist immer wieder eine Wonne für's Gemüt! Und sooo toll, dass ich dich mit Gesundem inspiriere!!!
    Allerliebste Grüße
    Veronika

  • Antworten Denise 23. August 2014 at 9:33

    Das Eis von Veronika habe ich auch schon ausprobiert. Heute Abend werde ich die Eismaschine wieder anschmeißen 🙂
    Achja, ganz tolle Fotos, gefallen mir wirklich richtig gut!

    Liebe Grüße,
    Denise

  • Antworten Tonkabohne Sabine 23. August 2014 at 11:28

    Liebe Conny,
    Das Eis sieht köstlich aus, ein sehr feines Rezept 🙂
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

  • Antworten Tammy 4. September 2014 at 19:14

    Die Mischung klingt herrlich, ich werde mal Ausschau nach Kakao Nibs halten, die sind bestimmt für viele Desserts gut!

  • Hinterlasse einen Kommentar

    3 × fünf =