Rezepte Salate & Suppen Vegetarisch

{Kartoffelsalat mal anders} Mit Tomaten, Oliven, Kapern und Rauke. Ein ganz schön perfekter Grill-Salat.

27. April 2014

Habt ihr schon angegrillt? Oder gar nicht erst abgegrillt? Bei uns war letztes Wochenende Frühjahrsputz auf dem Balkon angesagt. Die Hortensien haben´s mal wieder nicht geschafft und haben ihre letzte Ruhestätte auf dem Hortensienfriedhof aka Kompost gefunden.

Während ich ellbogentief in der Blumenerde gewühlt hab, hat der Mann den Grill auf Hochglanz poliert. Da steht er nun wieder. Und wartet auf die ersten Steaks des Jahres. Der Salat fürs Grillen ist schon mal fertig. Ein Kartoffelsalat. Aber keiner von der mayo-triefenden Sorte. Sondern ein ganz frühlingsfrischer. Mit zuckersüßen Kirschtomaten, schwarzen Oliven, würzigen Kapern und knackigem Rucola. Der schmeckt übrigens nicht nur als Grillbeilage – sondern wäre auch ein köstliches kleines Abendessen.

 

 

 

 

 

 

Kartoffelsalat mit Tomaten, Oliven, Kapern und Rauke

1 kg festkochende Kartoffeln
500g Kirschtomaten
125g schwarze Oliven ohne Stein
50g Kapern
50g Rucola
2 Esslöffel kalt gepresstes Olivenöl
4 Esslöffel weißer Balsamico
2 Esslöffel Ahornsirup
1,5 Teelöffel Fleur de Sel
Ordentlich frisch gemahlener Pfeffer
Die Kartoffeln waschen, in einen Topf geben, mit kaltem Wasser bedecken und in 20 bis 30 Minuten gar kochen. In der Zwischenzeit Tomaten und Rucola waschen. Tomaten und Oliven halbieren, Rucola etwas zerkleinern und alles zusammen mit den Kapern und den Zutaten fürs Dressing in einer Schüssel mischen. Die Kartoffeln abgießen, heiß pellen und in nicht zu dünne Scheiben schneiden. Noch möglichst warm mit den restlichen Zutaten vermischen. Vorsichtig, sonst matscht es. Eine halbe Stunde durchziehen lassen und lauwarm genießen. Zum Beispiel zu einem schönen, medium-rare gegrillten Rumpsteak. Herrlich!

 

 

 

Ein holzkohlegrillwürstchenduftendes Wochenende wünscht
Conny

Das könnte dir auch gefallen

9 Kommentare

  • Antworten Magicwoman 27. April 2014 at 7:10

    Schönen Sonntagmorgen,

    na der Salat wird beim ersten grillen heuer bestimmt dabei sein. Leider war es dazu bis jetzt draußen zu kühl. Ein wirklich tolles Rezept danke dafür.

    Happy Sunday

    Andrea

  • Antworten SiMS LABiM 27. April 2014 at 9:11

    Natürlich haben auch wir unseren Grill bereits auf Hochglanz poliert und beim nächsten Mal Gasgrill-Anwerfen wird dein wunderbar frischer Kartoffelsalat auf keinen Fall fehlen..sieht super-lecker aus!

  • Antworten Tonkabohne Sabine 27. April 2014 at 13:05

    Liebe Conny,
    Eine schöne Alternative zum schwäbischen Kartoffelsalat, den es bei uns immer gibt.
    Der Salat sieht auf den Bildern sehr lecker aus 🙂
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

  • Antworten Schlotti 27. April 2014 at 15:01

    …immer noch nicht angegrillt :-/
    Aber ich hab soooo eine Lust drauf, und deine Bilder verstärken es nur noch mehr! 🙂

  • Antworten Doris M. 27. April 2014 at 18:16

    Ich weiß nicht was schöner ist . . . die Fotos oder der Salat . . . der schmeckt garantiert auch solo ;O)
    VG Doris

  • Antworten Cook-Mahl 28. April 2014 at 6:43

    Das schaut aber seeehr appetitlich aus, liebe Konny! Ganz nach meinem Geschmack- ich liebe Kapern 😉
    Liebe Grüße, Christina

  • Antworten Herr S. 28. April 2014 at 8:26

    Superhübsche Bilder, wow.
    Danke für den lecker Tipp, wird bei der nächsten Grillsession sofort in die Tat umgesetzt 😉

  • Antworten Geschwister Gezwitscher 29. April 2014 at 9:36

    Den finde ich auch klasse. Und Dressing mit Ahornsirup ist sowieso toll. Danke für das Rezept, wird auf jeden Fall probiert.
    Liebste Grüße, Eva

  • Antworten Jana 16. Mai 2014 at 20:15

    Habe deinen Blog erst jetzt gerade entdeckt und mich direkt verliebt. Du hast super schöne Fotos und tolle Rezepte!
    Den Salat werde ich mir mal merken und bei Gelegenheit ausprobieren. Nur die Kapern werden bei mir weggelassen. Da konnte ich mich noch nie mit anfreunden 😉
    Liebe Grüße,
    Jana

  • Hinterlasse einen Kommentar

    vierzehn + eins =