Fisch & Fleisch Rezepte Tartes & Pies

Holy Hack! Ratzfatzverputzte Hack Pies mit Wirsing.

12. Februar 2014

Okay, Hack ist nicht gerade der Bradley Cooper unter den Fleischdarreichungsformen. Herr Hack ist eher so der bodenständige Typ. Der dafür umso wandlungsfähiger ist. Manchmal kommt er als schickes Tartar daher und bedeckt seine Rohheit sittsam mit einem Wachtelei. Dann und wann haut er uns als falscher Hase übers Ohr. Und manchmal macht er uns als riesengroße Portion Spaghetti Bolognese einfach nur glücklich. 

Heute darf sich das Hack mal warm anziehen. Und zwar einen knusprigen Pie-Teig. Damit es nicht so allein ist, das Hack, hat es sich ein paar Freunde unter die Decke eingeladen. Und zwar knackigen Wirsing, saure Sahne und frische Kräuter.

Hack Pies mit Wirsing

Für den Teig
300g Mehl
150g eiskalte Butter in kleinen Stückchen
1 Teelöffel Meersalz
1 Ei
2 – 3 Esslöffel Wasser
Alle Zutaten rasch zu einem Mürbteig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und eine halbe Stunde lang im Kühlschrank ruhen lassen.
Den Teig etwa 3mm dick ausrollen und 10 Teigkreise mit etwa 10cm Durchmesser sowie 10 Teigkreise im Durchmesser Eurer Muffinform ausstechen.
Die großen Teigkreise in die Mulden eines Muffinblechs legen und gut andrücken. Das ist etwas fummelig. Die gute Nachricht ist: Es macht gar nichts, wenn der Teig nicht ganz gleichmäßig in den Förmchen sitzt oder hier und dort ein kleines Löchlein klafft.

In jede Mulde ein Stückchen Backpapier legen. Dann mit Trockenbohnen auffüllen und bei 175° Umluft etwa 10 Minuten blindbacken. Die Bohnen entfernen und nochmals 5 Minuten im Ofen lassen. 

Für die Wirsing-Füllung
200g Rinderhack
1 Zwiebel, fein gehackt
200g Wirsing, gewaschen, Strunk entfernt und in feine Streifen geschnitten 
1 Esslöffel Pflanzenöl
100g Saure Sahne
50ml Milch
1 Ei und 1 Eigelb
Je ein Esslöffel gehackter Schnittlauch und gehackte Petersilie
Eine ordentliche Prise frisch geriebene Muskatnuss
Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer
Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin zwei bis drei Minuten anschwitzen. Rinderhack dazu geben und krümelig braten. Dann ab mit dem Wirsing in die Pfanne und etwa 15 Minuten schmurgeln lassen, bis der Wirsing zusammen gefallen und bissfest ist. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken und vom Herd nehmen.
Saure Sahne, Ei, Schnittlauch und Petersilie verrühren und über die Wirsing-Hack-Mischung geben.
Je zwei Esslöffel der Füllung in die blind gebackenen Pie-Schälchen füllen. Eigelb mit etwas Wasser verquirlen und damit die Teigränder bepinseln. Auf jede Pie einen rohen Teigdeckel legen und fest andrücken. Jede Pie in der Mitte einstechen, damit der heiße Wasserdampf beim Backen entweichen kann. Wer mag, bastelt aus dem übrigen Pie Teig noch kleine Verzierungen und klebt die mit Eigelb auf die Pies. Ansonsten einfach alle Deckel mit Eigelb bepinseln und ab in den Ofen. 175°, 25 Minuten.

Habt ihr auch eine kleine Schwäche für Hack? 

Fragt mit liebem Gruß
Conny

Das könnte dir auch gefallen

8 Kommentare

  • Antworten Theresa 12. Februar 2014 at 10:01

    er mag vielleicht nicht Bradley Cooper sein, aber er kann locker mit ihm mithalten, dieses Multitalent! Deine kleinen Pies sehen ganz vorzüglich aus, zu gerne würde ich sie jetzt mit einem Hapsch vernaschen! 😉 Liebe Grüße, Theresa

  • Antworten Miss.Tammy 12. Februar 2014 at 10:25

    Ohh, ja Hack ist immer toll!!! Danke für die tolle Idee, sieht fabelhaft.

  • Antworten Whitelivingno7 12. Februar 2014 at 12:06

    Hallo liebe Conny,

    das Rezept klingt super. Einfach und auch schön zum Vorbereiten.
    Das muss ich unbedingt mal ausprobieren…

    Ganz liebe Grüße
    Linda

    http://whitelivingno7.blogspot.de/

  • Antworten Küchenchaoten 12. Februar 2014 at 16:55

    Bin grad zufällig über deinen Blog gestolpert…. und beimAnblick deiner leckeren Pies
    richtig Hunger bekommen.
    Lg Renate

  • Antworten Karin 12. Februar 2014 at 17:16

    Mhhh lecker! Danke für das tolle Rezept 🙂

    LG, Karin

  • Antworten stilblume 12. Februar 2014 at 17:45

    Ich finde das klingt toll! Außerdem sehen Deine Hack Pies auch noch gut aus, schön dekoriert hast Du sie…!

    Liebe Grüße
    Julia
    von
    http://stilblume.blogspot.de

  • Antworten seezwerg 12. Februar 2014 at 19:49

    ……..sofort her damit, habe großen Appetit auf diese leckeren Pie.

    Liebe Seezwerggrüße

  • Antworten Rebecca 16. Februar 2014 at 18:32

    Als Vegetarier habe ich leider keine Schwäche für Hack, muss aber trotzdem sagen dass die kleinen ganz lecker aussehen 😉 Da würde sich mein Freund sicher freuen 😀
    LG, rebecca
    icing-sugar.net

  • Hinterlasse einen Kommentar

    10 + vier =