Rezepte Torten & Kuchen

Ein formidables Mandarinen-Walnuss-Törtchen mit einer Ziegenfrischkäse-Creme

11. Oktober 2014
Erst packt sie Streusel übers Gemüse. Und jetzt Ziegenkäse ins Törtchen. Die hat doch nicht mehr alle Gabeln im Schrank! Allen, die das jetzt denken, gebe ich unumwunden recht. Ich hab in der Tat nicht mehr alle Gabeln im Schrank. Ein bis zwei davon stecken nämlich gerade in diesem saftig-fruchtig-nussig-cremigen Mandarinentörtchen. Mandarinen, Walnüsse und Ziegenfrischkäse sind ein ziemlich unschlagbares Trio. Quasi die Three Stooges des Backens. Auf den ersten Blick schräg – aber alles in allem ziemlich unschlagbar. 
Bitte nehmt für diese Torte unbedingt frische, saftige Mandarinen und nicht die gezuckerten aus der Dose. Es lohnt sich – jetzt mal rein geschmacklich gesehen (Mandarinen filetieren ist leider eine wirklich saublöde Arbeit, fürs Kompott könnt ihr aber super ganze Mandarinenspalten nehmen, das stört gar nicht). Außerdem geht doch nix über den Duft einer frisch geschälten Mandarine. Tschüß Sommer, hallo kalte Jahreszeit. Und wenn´s draußen kälter wird, ist es umso schöner, vor dem warmen Ofen zu stehen.





Rezept fürs Mandarinen-Walnuss-Törtchen mit Ziegenfrischkäse


Für die Böden
5 Eier
125 g Zucker
150g Mehl
50g flüssige Butter
50g geriebene Walnüsse
Das Mark einer
Vanilleschote
Eine Prise Salz
5 Mandarinen, z. B.
Clemengold von San Lucar
2 Teelöffel Backpulver
2 Esslöffel Orangenlikör

Die Mandarinen filetieren, dabei den Saft auffangen – damit werden später die Böden
getränkt.

Die Eier mit dem Zucker und der Prise Salz zehn Minuten lang schaumig schlagen.
Das Mehl locker darüber sieben und vorsichtig unterheben. Walnüsse, flüssige
Butter und Mandarinenfilets dazu geben und alles nur ganz kurz vermengen.

Den Teig auf drei 15cm Backformen aufteilen und bei 175° Umluft etwa 25 Minuten
backen. Die Stäbchenprobe verrät, ob die Tortenböden fertig sind.
Die Böden auf einem Kuchengitter
auskühlen lassen. (Noch besser könnt ihr sie weiter verarbeiten, wenn ihr sie einen Tag ruhen lasst. Dazu wickelt ihr sie in Frischhaltefolie ein und stellt sie kühl.)

2 Esslöffel Mandarinensaft mit Orangenlikör vermischen und die Böden damit
tränken. Den restlichen Mandarinensaft für die Frischkäsecreme verwenden.


Für das Mandarinenkompott
400g Mandarinen,
geschält, von allen weißen Häutchen befreit und in Spalten geteilt
50ml Orangenlikör
50g Gelierzucker
1 EL weißer Zucker
Das Mark einer
Vanilleschote
Den Zucker in einer
Pfanne karamellisieren, dann mit dem Likör ablöschen. Die restlichen Zutaten
dazu geben und 15 Minuten sprudelnd kochen lassen. Abkühlen.
Für die Frischkäse-Creme
200ml Schlagsahne
200g Ziegenfrischkäse
100g Doppelrahmfrischkäse
2 EL Puderzucker
30ml Mandarinensaft
3 Blatt Gelatine
Den Ziegenfrischkäse mit
dem Puderzucker und dem Mandarinensaft glatt rühren.
Die Gelatine in Wasser
einweichen, dann tropfnass in einen kleinen Topf geben und erwärmen, bis sie
sich auflöst. Einen Esslöffel der Ziegenfrischkäsecreme zur Gelatine geben und
gut verrühren. Dann das Ganze zur Frischkäsecreme geben und gut vermengen.
Die Schlagsahne steif
schlagen. Sobald die Frischkäsecreme anfängt zu gelieren, die Schlagsahne
unterheben.
So setzt ihr die Torte
zusammen

Den ersten Boden mit der
Hälfte des Mandarinenkompotts bestreichen, den zweiten Boden auflegen, dick mit
Frischkäsecreme bestreichen und dann den letzten Tortenboden darauf setzen. Mit
der restlichen Frischkäsecreme ummanteln. Die Torte mindestens eine Stunde lang
kalt stellen. Dann mit dem restlichen Mandarinenkompott krönen und mit
Walnuss-Hälften dekorieren.

Genießt den Tag!
Conny

Das könnte dir auch gefallen

13 Kommentare

  • Antworten Michaela 11. Oktober 2014 at 8:36

    Wow wie lecker! Ich mag Mandarinen und Orangen so gerne… das muss ich mir auf jeden Fall merken 🙂

    • Antworten Seelenschmeichelei 12. Oktober 2014 at 7:43

      Ist das nicht toll, dass die Mandarinen- und Orangensaison gerade erst anfängt?

  • Antworten Tonkabohne Sabine 11. Oktober 2014 at 8:39

    Liebe Conny,
    Was für ein köstlicher Anblick 🙂
    Wenn man da ein Stück abbekommt kann man den Tag wahrlich genießen…
    Wunderschöne Aufnahmen, ein warer Augenschmaus.
    Dir ein schönes Wochenende,
    Sabine

  • Antworten Andrea Pircher 11. Oktober 2014 at 16:31

    Boa! Ich bin fast sprachlos. Unglaublich lecker sieht das aus. Schöner kann das ein Konditor auch nicht… Der kann auch nicht so bezaubernde Fotos machen.
    Liebst Andrea

    • Antworten Seelenschmeichelei 12. Oktober 2014 at 7:46

      Der Konditor hinterlässt nur nicht so ein Küchenchaos wie ich, tihi.
      Hab allerliebsten Dank für deine Worte!

  • Antworten Andy Alltagsfreuden 11. Oktober 2014 at 19:34

    Alleine schon deine Bilder liebe Conny, schmeicheln meiner Seele 😉
    Das Rezept ist jetzt nicht sooo mein Ding, aber die Bilder göttlich!
    Ich würde deine Torte liebend gerne probieren.
    Bin nicht so der Ziegenfrischkäsetyp, leider, aber außergewöhnliche Rezepte find ich immer sehr interessant.
    Glg Andy

    • Antworten Seelenschmeichelei 12. Oktober 2014 at 7:45

      Kann´s ein größeres Kompliment geben? Ich dank dir von Herzen, liebe Andy.
      Und nächste Woche bleibt ziegenkäsefrei. Word.

  • Antworten Schokoladen Fee 12. Oktober 2014 at 22:23

    Ich liebe Ziegenkäse, aber nie wäre ich darauf gekommen eine Torte bzw. ein Törtchen damit einzusetzten/streichen. Deswegen habe ich dein Rezept in meinen Wochenhighlights aufgeführt: http://schokoladen-fee.blogspot.de/2014/10/kw-41-wochenhighlights.html
    Wer weiß, vielleicht traue ich mich dein Rezept nachzumachen, es reizt mich schon ein wenig! 😀
    Liebe Grüße und einen schönen Start in die neue Woche,
    Alexandra 🙂

  • Antworten HeuteGibtsGebäck 13. Oktober 2014 at 7:06

    Eine superinteressante Dreier-Kombi, die Du gewählt hast!!! Ich bin großer Ziegenfrischkäse-Fan und kann mir gut vorstellen, dass die frischen Mandarinchen und der nussige Geschmack der Walnüsse ganz perfekt dazu passen!!! Superschöne Bilder!!!

    Einen guten Start in die Woche
    Tina

  • Antworten villa nordbrise 18. Oktober 2014 at 16:33

    Ich sag nur… mhhhhmmmmm! 🙂

  • Antworten Tammy 19. Oktober 2014 at 20:28

    Traumhaft schön und etwas verrückt – klingt nach einer super Kombi!

  • Antworten Mareike aus der Biskuitwerkstatt 31. Oktober 2014 at 7:30

    Liebe Conni, als ich diese wundervolle Törtchen vor zwei Wochen hier entdeckt habe, wusste ich, dass Du es schaffst (Du weißt schon, was ich meine 😉 !!! Es sieht so bezaubernd aus und die Fotos sind umwerfend schön. Herzlichen Glückwunsch zu Deinem Erfolg. Ich freue mich wirklich sehr für Dich.

    Viele Grüße von Mareike

  • Hinterlasse einen Kommentar

    fünf × eins =