Frankreich Reisen

{Die Farbe Pink} Ein Ausflug zur Fleur de Sel Ernte in die Camargue.

10. September 2017

Fleur de Sel Ernte in der Camargue | seelenschmeichelei.de

„Ist dieses Fleur de Sel eigentlich vegan?“ Stirnrunzeln bei Luc Vernhes, Salzbauer in der Saline von Aigues-Mortes. „Naja…“ setzt der Journalist zur Erklärung an, „da kacken doch jede Menge Flamingos ins Wasser!“ Allgemeines Gelächter bei den Journalisten und Bloggeretten (<- ja, es waren nur Ladies, nämlich Mel von Gourmet Guerilla und Theres von Gernekochen), die der Einladung von Importhaus Wilms und Le Saunier de Camargue nach Aigues-Mortes gefolgt sind. Hier an der südfranzösischen Mittelmeerküste brennt die Sonne schon um 9 Uhr morgens unerbittlich vom stahlblauen Himmel – dank des immerwährenden Mistrals merke ich das aber erst Abends am leicht (<- hüstel…) geröteten Nasenrücken und Abermillionen von Sommersprossen in meinem Gesicht. Bevor jetzt die Veganer unter meinen Lesern hektisch ihre Fleur de Sel Vorräte wegwerfen, sei gesagt: Fleur de Sel ist natürlich vegan. Flamingokacke hin oder her. 

Fleur de Sel Ernte in der Camargue | seelenschmeichelei.de

Fleur de Sel Ernte in der Camargue | seelenschmeichelei.de

Fleur de Sel Ernte in der Camargue | seelenschmeichelei.de

Was Urzeitkrebse mit Fleur de Sel zu tun haben.

Schon seit Jahrhunderten wird hier in der Camargue, in den weitläufigen Salzgärten der Salins du Midi (<- sie erstrecken sich über eine Fläche so groß wie Paris!), Salz gewonnen. Die klimatischen Bedingungen in der Camargue sind dafür ideal: Die warme Sonne und der ständig wehende Mistral lassen das Wasser in den riesigen Meerwasserbecken verdunsten. Gleichzeitig werden die Becken immer wieder mit frischem Mittelmeerwasser aufgefüllt. Dessen Salzkonzentration liegt übrigens bei ungefähr 3,5%. Das heißt: 1.000g Meerwasser enthalten 35g Salz.

Fleur de Sel Ernte in der Camargue | seelenschmeichelei.de

Fleur de Sel Ernte in der Camargue | seelenschmeichelei.de

Fleur de Sel Ernte in der Camargue | seelenschmeichelei.de

Nach einer vier Monate langen Reise durch die vielen, leicht abfallenden Becken der Salins du Midi ins Landesinnere hinein ist das Wasser so konzentriert, dass es einen Salzgehalt von 260g aufweist. Dann beginnt die Salzernte. Das Wasser  ist dann so gesättigt, dass das Salz kristallisiert. Dann hat es auch längst seine geradezu surreal wirkende Färbung in Pink- und Rosé-Tönen angenommen. Nein, das liegt nicht am Salz, sondern an Dunaliella Salina. Nein, das ist keine französische C-Prominente, sondern eine winzige Alge, die zu einem großen Teil aus Beta-Carotin besteht. Sie kommt ganz natürlich im Mittelmeerwasser vor und dient normalerweise dem dort ebenfalls vorhandenen Krill als Nahrung – unter anderem übrigens auch den Salinenkrebsen, die in salzhaltigen Gewässern vorkommen und dem ein oder anderen von euch noch unter dem Namen „Urzeitkrebse“ bekannt vorkommen dürften. (<- Yps-Heft lässt grüßen!). Ab einem Salzgehalt von 180g pro Liter sterben diese Salinenkrebse jedoch ab – Dunaliella Salina hat also keine natürlichen Fressfeinde mehr und färbt aufgrund ihres hohen Beta-Carotin-Anteils deshalb das hochkonzentrierte Salzwasser in den Salzgärten pink.

Fleur de Sel Ernte in der Camargue | seelenschmeichelei.de

Fleur de Sel Ernte in der Camargue | seelenschmeichelei.de

Fleur de Sel Ernte in der Camargue | seelenschmeichelei.de

Wie Fleur de Sel geerntet wird

Nur wenige Wochen im Juli und August kann das kostbarste Meersalz, die Salzblume, das Fleur de Sel geerntet werden und das auch nur in einem einzigen der vielen, vielen Becken der Saline von Aigues-Mortes. Die Fleur de Sel Ernte ist auch heute noch Handarbeit. Und eine schweißtreibende noch dazu. Ich kann das mit Fug und Recht behaupten, ich hab´s nämlich ausprobiert. Im Flamingo-farbenen Minikleid und unter den kritischen Blicken von gutaussehenden Männern mit muskulösen Oberarmen und Gummistiefeln. Style ist alles, gell?

Fleur de Sel Ernte in der Camargue | seelenschmeichelei.de

Nur während der Vormittagsstunden ernten die Männer das kostbare Salz. Schaufel für Schaufel landet auf den schwarzen Plastikpaletten. Später wird die Ernte des Tages in Big Bags auf einen LKW verladen. Zehntausende Euro an Warenwert liegen da am Rand des pinkfarbenen Beckens.

Fleur de Sel Ernte in der Camargue | seelenschmeichelei.de

Fleur de Sel Ernte in der Camargue | seelenschmeichelei.de

Das Salz kommt komplett naturbelassen in den Handel. Aber erst im nächsten Jahr. 12 Monate muss das Fleur de Sel trocknen, bis es in die charakteristischen Papp-Dosen mit dem Korkdeckel abgefüllt wird.  Dann hat es immer noch eine verhältnismäßig große Restfeuchte, ist aber nicht mehr pink, sondern weiß. Und reich an Spurenelementen und Mineralien wie Kalzium, Kalium und Magnesium.

Fleur de Sel Ernte in der Camargue | seelenschmeichelei.de

Was Fleur de Sel so einzigartig macht.

Salz ist Salz ist Salz. Natriumchlorid, um genau zu sein. Und außerdem ist das Salz unserer Erde immer Meersalz. Egal, ob es jetzt in Stollen abgebaut, unter Steinen hervorgekratzt oder eben durch Meerwasserverdunstung gewonnen wird. Was also macht Fleur de Sel so besonders? Und so teuer? Zum einen ist es die Textur. Ich liebe dieses zarte Knuspern von Fleur de Sel auf meinem Frühstücksei. Oder auf guter Butter und frisch gebackenem Brot. Oder auf süßen Tomaten. Zum anderen ist es der Geschmack. Fleur de Sel schmeckt runder, weicher, wenig salzig als gewöhnliches Salz. Ich gestehe, dass ich Fleur de Sel auch oft beim Kochen zum Abschmecken verwende. Wobei das in den Augen Vieler reinste Verschwendung ist. Klar, die Textur geht beim Kochen flöten. Aber ich bilde mir ein, dass der Salzgeschmack von Fleur de Sel einfach runder ist. Und Einbildung ist ja immerhin auch eine Bildung.

Fleur de Sel Ernte in der Camargue | seelenschmeichelei.de

Aigues-Mortes – das „tote Wasser“

Nur einen Steinwurf von den Salins du Midi entfernt liegt das pitorreske Städtchen Aigues-Mortes, quasi das Role Model einer mittelalterlichen Stadt, umgeben von einer vollständig erhaltenen mittelalterlichen Stadtmauer. Von hier brach Ludwig der Heilige zum Sechsten und Siebten Kreuzzug auf. Heute geht´s in den engen Gassen zum Glück deutlich friedlicher zu.

Fleur de Sel Ernte in der Camargue | seelenschmeichelei.de

Fleur de Sel Ernte in der Camargue | seelenschmeichelei.de

Fleur de Sel Ernte in der Camargue | seelenschmeichelei.de

Fleur de Sel Ernte in der Camargue | seelenschmeichelei.de

Wer sich mit dem Gedanken trägt, hier ein paar Tage Station zu machen: Bei „Epicerie Maman“ findet man ganz hervorragende lokale Produkte vom Olivenöl über den typischen Camargue Reis bis zum Salz.

Fleur de Sel Ernte in der Camargue | seelenschmeichelei.de

Fleur de Sel Ernte in der Camargue | seelenschmeichelei.de

Fleur de Sel Ernte in der Camargue | seelenschmeichelei.de

Und im Hotel Villa Mazarin kann man ganz hervorragend schlafen. Von den herrlich buttrigen, typisch französischen Croissants zum Frühstück werde ich sicher noch eine ganze Weile lang träumen…

Fleur de Sel Ernte in der Camargue | seelenschmeichelei.de

Genießt den Tag!

Conny

Offenlegung: Meine Reise in die Camargue erfolgte auf Einladung und in Kooperation mit dem Importhaus Wilms und Le Saunier de Camargue. Danke für zwei fabelhafte Tage! Ob und wie ich über die Reise berichte, blieb ganz mir überlassen.

Das könnte dir auch gefallen

3 Kommentare

  • Antworten Nessa 10. September 2017 at 12:26

    Hallo Conny,
    ich bin da ganz bei Dir, ich verwende dieses Salz auch zum kochen. Es schmeckt einfach anders, weicher und runder. Es riecht auch anders. Mag Steinsalz inzwischen auch gar nicht mehr so gern riechen, außer zum Nudeln kochen kommt es in meiner Küche auch nicht mehr vor. Ich habe auch schon mehrere andere Fleur de Sel-Sorten durchprobiert, so gut wie das Produkt in der Pappschachtel mit dem Korkdeckel sind die anderen einfach nicht. Hier muss ich meinem ansonsten eher schnarchigen Rewe wirklich mal ein Lob aussprechen, dass sie es im Angebot haben und ich es vor Jahren dort für mich entdecken konnte. 😉

    Den Artikel fand ich hoch spannend, mal zu sehen wo mein Lieblingssalz her kommt und wie es hergestellt wird. Danke dafür! 😊Auch für die tollen Bilder. 👍

    Liebe Grüße
    Nessa

    • Antworten Seelenschmeichelei 10. September 2017 at 18:00

      Hallo Nessa,
      ja, fürs Nudelwasser ist mir Fleur de Sel dann auch zu schade. :kicher:
      Danke für deine netten Worte, ich hab mich mega gefreut!
      Falls es dich irgendwann mal nach Südfrankreich verschlägt, kann ich einen Abstecher in die Camargue nur wärmstens empfehlen, es ist wirklich schön da.
      Schönen Restsonntag!
      Conny

  • Antworten Amely 22. September 2017 at 10:21

    Hallo Conny, ich habe deinen Beitrag sehr gern gelesen, weil er so informativ ist und tolle Bilder beinhaltet! Danke:)
    LG Amely

  • Hinterlasse einen Kommentar

    18 − 7 =