Frühstück & Brot Rezepte Süßes & Kleingebäck

Buckwheat Dutch Baby & Boozy Berries.

24. September 2017

Buchweizen Dinkel Dutch Baby mit Beeren | seelenschmeichelei.de

Sonntagsfrühstück! Und war eins meiner allerliebsten Sorte. Mit Pfannkuchen kriegt man mich nämlich immer. Ein warmes Frühstück soll ja eh viel gesünder sein als ein simples Leberwurstbrot. Okay, so richtig ayurvedisch ist mein Dutch Baby mit beschwippsten Beeren wahrscheinlich nicht. Aber hey, das Sonntagsfrühstück findet bei mir meist gegen 15 Uhr statt. Und da darf´s dann auch schon mal boozy sein. Es spricht natürlich auch gar nichts dagegen, die Beeren einfach in etwas Zitronensaft zu marinieren. Oder ein Dutch Baby statt Kuchen zum Kaffee am Nachmittag zu servieren. Hauptsache warm, dann schmeckt es nämlich am allerbesten. 
Buchweizen Dinkel Dutch Baby mit Beeren | seelenschmeichelei.de

Buchweizen Dinkel Dutch Baby mit Beeren | seelenschmeichelei.de

Man (<- naja, das Internet halt) sagt ja, das „Dutch“ im Dutch Baby sei eigentlich nur eine Verballhornung des Wortes „Deutsch“ – und so ist dieses leckere Baby dann auch nichts anderes als ein good ole German Pfannkuchen, der in einer gusseisernen Pfanne im Ofen gebacken wird.

Buchweizen Dinkel Dutch Baby mit Beeren | seelenschmeichelei.de

Klassischerweise wird er mit Weizenmehl gebacken, das man aber 1:1 durch Dinkelmehl ersetzen kann. Möchte man einen glutenfreien Ofenpfannkuchen, könnte man auch reines Buchweizenmehl nehmen – dann pufft der Pancake im Ofen allerdings nicht so stark auf und die Textur verändert sich etwas. Ein Buchweizen Dutch Baby erinnert dann mehr an die bretonischen Galettes als an Omas Pfannkuchen. Lecker sind beide.

Buchweizen Dinkel Dutch Baby mit Beeren | seelenschmeichelei.de

Dinkel Buchweizen Dutch Baby mit beschwippsten Beeren

40g Dinkelmehl
30g Buchweizenmehl
2 Eier
125ml Milch
1 Esslöffel Zucker
1 Prise Salz
1 Esslöffel Butter
Je eine Handvoll Himbeeren, Heidelbeeren und Brombeeren
2 Esslöffel guter Rum (ich: Botucal)
50g Crème Fraîche

Die Beeren mit dem Rum vermischen und eine halbe Stunde ziehen lassen.

Den Ofen auf 200° Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Butter in eine gusseiserne Pfanne geben und im Ofen zerlassen.

Mehle mit Zucker und Salz vermischen, dann nacheinander die Eier dazu geben und alles mit dem Schneebesen zu einer glatten Masse verrühren. Erst dann unter ständigem Rühren die Milch dazu geben.

Den Teig in die heiße Pfanne gießen und die dann zurück in den Ofen stellen. Obacht, gusseiserne Griffe werden elendig heiß – Topflappen bereit legen! Den Ofenpfannkuchen 20 Minuten lang backen, bis er schön braun ist. 

Mit etwas Puderzucker bestäuben und mit marinierten Beeren sowie einem Klecks Crème Fraîche servieren.

Buchweizen Dinkel Dutch Baby mit Beeren | seelenschmeichelei.de

Buchweizen Dinkel Dutch Baby mit Beeren | seelenschmeichelei.de

Buchweizen Dinkel Dutch Baby mit Beeren | seelenschmeichelei.de

Buchweizen Dinkel Dutch Baby mit Beeren | seelenschmeichelei.de

Buchweizen Dinkel Dutch Baby mit Beeren | seelenschmeichelei.de

Und zum Abendessen gibt´s dann ein herzhaftes Dutch Baby mit frischen Waldpilzen und einer sahnig-würzigen Sauce mit Langpfeffer, Knoblauch und Zitronenthymian. Herbstzeit halt. Yum!

Genießt den Tag!

Conny

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Antworten Lisa 24. September 2017 at 15:22

    Frühstück ist meine liebste Mahlzeit. Und am allerliebsten hab ich Pfannkuchen am Morgen. Dein Rezept klingt wirklich klasse, das werd ich die nächsten Tage unbedingt mal probieren. Ganz liebe Grüße, Lisa

    • Antworten Seelenschmeichelei 24. September 2017 at 18:16

      Liebe Lisa, ja, Pfannkuchen gehen immer. Für mich ja auch am Mittag und am Abend, hihi.
      Sag Bescheid, wie es geschmeckt hat!
      Viele Grüße
      Conny

    Hinterlasse einen Kommentar

    vier × 4 =