Rezepte Tartes & Pies

{Oh my!} Please say „Hi“ to the most amazing Blueberry Pie.

31. Mai 2015
Blueberry Pie | seelenschmeichelei.blogspot.com

Das Glück liegt manchmal so nah. Heute kommt es blubbernd und nach Butter und Teig duftend aus dem Ofen.

Blueberry Pie | seelenschmeichelei.blogspot.com

Seit ich letzte Woche auf Danis klitzekleinem Blog diese unfassbar tollen Blueberry Pavlovas sah, träume ich von Blaubeeren (<- ja, das heißt bei mir Blaubeeren. Und nicht Heidelbeeren, Waldbeeren oder Moosbeeren). Von Blaubeeren im Quark und im Eis. Von Blaubeeren, die Pfannkuchen toppen oder Frühlingssalate. Von Blaubeeren, die unter Streuseln versteckt oder im Kaiserschmarrn versunken sind. Von Maibock in Blaubeersoße und Blaubeermarmelade zu Schimmelkäse.

Blueberry Pie | seelenschmeichelei.blogspot.com
Blueberry Pie | seelenschmeichelei.blogspot.com

Und weil man Träume ja bekanntlich wahr machen soll, gibt´s heute einen meiner schönsten Blaubeerträume. Der kommt in Form dieser lauwarmen Blaubeer Pie daher. Außen knusprig und buttrig, innen warm und weich und fruchtig. Überhaupt finde ich, dass Obst und Mürbteig mindestens so sehr füreinander gemacht sind wie Susi für Strolch, Han Solo für Leia, Nutella für Sauerteigbrot oder ein Motorrad für eine kurvige Alpenstraße <- (okay, seltsamer Gedankensprung – aber die Farbe der Beeren erinnerte mich gerade an meine alte lilafarbene Suzuki GS 500 E).

Blueberry Pie | seelenschmeichelei.blogspot.com
Blueberry Pie | seelenschmeichelei.blogspot.com
Blueberry Pie | seelenschmeichelei.blogspot.com
Ich mag meine Blaubeer Pie am allerliebsten lauwarm und mit einem Klecks halbsteif geschlagener Sahne. Es spräche aber auch überhaupt nichts gegen eine Kugel Vanilleeis. Ist ja schließlich bald Sommer, gell?
Blueberry Pie | seelenschmeichelei.blogspot.com

Blaubeer Pie (für eine 18cm Form)

Für den Teig
300g Dinkelmehl
140g eiskalte Butter in Stückchen 
1 Ei für dein Teig, 1 verquirltes Ei zum Bepinseln
4 Esslöffel eiskaltes Wasser
1 Esslöffel Zucker
1 Prise Meersalz
Für die Füllung
750g Blaubeeren
150g Zucker
50g Speisestärke
50ml Wasser
Der Saft einer Zitrone

Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und rasch zu einem Teig verkneten. Entweder per Hand – oder mit der Küchenmaschine. Den Teig dann zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln und im Kühlschrank ruhen lassen, bis die Füllung zubereitet ist.

Die Blaubeeren mit Zucker und Zitronensaft in einen Topf geben und aufkochen lassen. Speisestärke mit Wasser verrühren und das Kompott damit binden. Kurz durchkochen, dann abkühlen lassen.

Eine Pie Form fetten. 

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und in die Pie Form legen. Das geht am besten, wenn du den Teig zweimal in der Mitte faltest und den so entstandenen Viertelkreis in die Form legst und dort wieder ausklappst. Das abgekühlte Blaubeer Kompott auf den Teig geben.

Überstehenden Teig abschneiden, verkneten, wieder ausrollen und auf die Größe der Pie Form zuschneiden. 

Mit einem Teigrädchen oder einem Messer in etwa 2cm dicke Streifen schneiden. Lege jeden zweiten Streifen auf die Pie. Und dann die übrigen Streifen um 90 Grad gedreht darauf.  So entsteht das Gittermuster. Aus dem Teigresten kleine Blümchen ausstechen und den Rand der Pie damit verzieren. Ein Ei verquirlen und den Teig damit bepinseln.

Ab in den Ofen: 190° Ober-/Unterhitze, etwa 50 Minuten. Der Teig sollte goldbraun und knusprig sein, wenn du die die Blaubeer Pie aus dem Ofen holst. Etwas abkühlen lassen.
Blueberry Pie | seelenschmeichelei.blogspot.com
Blueberry Pie | seelenschmeichelei.blogspot.com
Blueberry Pie | seelenschmeichelei.blogspot.com
Ich bin übrigens nicht die Einzige in Bloggerhausen, die in Blaubeeren verknallt ist:
Bei Zuckerzimtundliebe gibt´s einen Blaubeer-Käsekuchen mit weißer Schokolade.
Auf dem klitzekleinen Blog findet ihr neben den Pavlovas auch ein köstlich aussehendes Blueberry Eton Mess. Vera von Nicest Things hat vor ein paar Tagen Ice Pops mit Blaubeeren gezeigt. Dreierlei Liebelei versteckt Blaubeeren unter crunchy Crumbles. Trickytine toppt ein Joghurtparfait mit Blaubeeren und Rosmarin.
Tastesheriff-Clara serviert Griesbrei mit Blaubeeren. Und hier bei mir gibt´s noch einen schnellen Blaubeerquark mit Oreos. Und einen wirklich, wirklich sünde- und reuelosen Blaubeerkuchen, der trotzdem verflixt lecker ist.
Habt den wunderbarsten Sonntag
Conny

Das könnte dir auch gefallen

10 Kommentare

  • Antworten Rebecca 31. Mai 2015 at 13:26

    Oh ich stimme dir in allem voll und ganz zu (ausser mit dem Motorrad *Angst*). Blaubeeren (ja ich nenne sie auch so, wieso, gibt es Leute die da anders zu sagen??) sind auch meine absoluten Favoriten! Dieses Jahr habe ich noch nicht damit gebacken, ich nutze gerade die Rhababer Saison bis zur letzten Minute aus 😉 Aber letztes Jahr gab es auch bei mir leckere Tartes damit 😀 Die Kombi ist wirklich unschlagbar, und sowieso bin ich ein grosser Tarte/Pie Fan 🙂 Letztes Wochenende in Stockholm habe ich auch zwei solcher Blaubeer Pies verdrückt und war ganz entzückt (oh Gott jetzt fange ich an zu reimen). Wie auch immer, deine Pie sieht absolut perfekt aus, wie immer! Ich werde mich wohl auch bald wieder meinen grossen Liebe widmen 😉
    LG, rebecca

  • Antworten Andrea Pircher 1. Juni 2015 at 11:23

    Mhhh, sieht der lecker aus. Ich bin restlos überzeugt und freue mich aufs nach backen.
    Bei uns heißen die leckeren Früchte Schwarzbeeren.
    Bezaubernd sind deine Bilder!
    Liebe Grüße aus Italien
    Andrea

    • Antworten Seelenschmeichelei 3. Juni 2015 at 21:01

      Ach guck an, den Begriff "Schwarzbeeren" kannte ich noch gar nicht.

      Liebe Grüße nach Italien!

  • Antworten Clarimonde V 1. Juni 2015 at 11:42

    Die Fotos sind ja wirklich toll geworden! Und der pie sieht perfekt aus! Bei mir wird der immer mehr "rustikal" 😀

    Liebste Grüße,
    Clarimonde
    Lady Windermere's Pan

  • Antworten Tonkabohne Sabine 3. Juni 2015 at 5:07

    Liebe Conny,
    Einfach göttlich 🙂
    Wunderschöne Fotos hast Du geschossen.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

  • Antworten indiekuechefertiglos 3. Juni 2015 at 13:47

    Oh, wie toll.
    Heidelbeerkuchen ist einfach so lecker.
    Und was ist das für ein tolles Tortenmesser/Tortenheber auf dem Foto oben mit den Blumen?
    Familienerbstück oder kann man das noch irgendwo kaufen?

    Viele Grüße,
    Fabian

  • Hinterlasse einen Kommentar

    vier × vier =