Asiatisch Rezepte Vegetarisch

{Aus Versehen vegan} Auberginen mit Miso, Mirin & Ingwer

22. Juli 2017

Auberginen mit Miso und Mirin | seelenschmeichelei.de

I have a crush on lila Gemüse. Hatten wir schon, gell? Lila Blumenkohlsuppe, lila Kohlrabi, lila Kartoffeln – you name it. Da kommen die Auberginen heute ja fast schon normal daher – denn lila sind die ja immer. Wobei – so richtig normal sind sie natürlich nicht. Denn während Otto Normal-Aubergine gewöhnlich eher gedrungen, kurz und dick ist, hab ich heute die skinny Supermodels unter den Auberginen für euch. Japanische Auberginen, sagte der Gemüsehändler. Grown in good ole Germany.

Auberginen mit Miso und Mirin | seelenschmeichelei.de

Auberginen mit Miso und Mirin | seelenschmeichelei.de

Auberginen mit Miso und Mirin | seelenschmeichelei.de

Nennt mich eine Geschmacksbanausin ersten Ranges – aber einen geschmacklichen Unterschied konnte ich nicht so wirklich erschmecken zwischen der gewöhnlichen Aubergine und der japanischen. Dafür hat mich ihre Herkunft auf die Idee gebracht, sie mit Miso und Mirin zuzubereiten. Miso ist ja gerade ohnehin meine Umami-Allzweckwaffe, die so ziemlich in alles kommt, sogar in Erdbeereis.

Auberginen mit Miso und Mirin | seelenschmeichelei.de

Mirin ist ein süßer Reiswein, der in der japanischen Küche oft zum Einsatz kommt. Den gibt´s im gut sortierten Asialaden oder online. Idealerweise kauft man den qualitativ höherwertigen Hon Mirin, das bedeutet „echter Mirin“. Wer keinen Mirin bekommt, ersetzt ihn einfach durch einen nicht zu trockenen Sherry.

Gerösteter schwarzer Sesam passt mit seinem fein-nussigen Aroma perfekt zu den Auberginen.
Granatapfelkerne bringen Frische, Säure und einen schönen Crunch, Shiso Kresse einen grünen Farbtupfer.

Auberginen mit Miso und Mirin | seelenschmeichelei.de

Auberginen aus dem Ofen mit Miso, Mirin & Ingwer

4 kleine Auberginen (ich: japanische Auberginen)
4 Esslöffel Sake
2 Esslöffel Mirin
2 Esslöffel helle Miso Paste
2 Esslöffel Ingwer, fein gerieben
1 Esslöffel Zucker
1 Esslöffel Sesamöl
2 Esslöffel schwarzer Sesam
Shiso-Kresse

Den Ofen auf 200°C vorheizen. Die Auberginen waschen und halbieren. Die Schnittflächen mit Sesamöl einpinseln, die Auberginen in eine Auflaufform geben und 8 Minuten backen. 

In der Zwischenzeit Sake, Mirin, Miso, Ingwer und  Zucker in einem kleinen Topf fünf Minuten leise köcheln lassen. Beiseite stellen.

Die Sesamkörner in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie duften.

Die Auberginen mit der Miso-Mirin-Glasur einpinseln und weitere 10 Minuten backen. Ggf. den Backofengrill zuschalten, damit die Oberfläche schön braun wird. Mit der restlichen Glasur beträufeln, mit Sesam und Shiso bestreut servieren.

Auberginen mit Miso und Mirin | seelenschmeichelei.de

Auberginen mit Miso und Mirin | seelenschmeichelei.de

Die Kombination aus Miso, Mirin und Sake macht sich übrigens auch ziemlich gut mit anderem Gemüse, z. B. Grünkohl, Pak Choy oder Mangold.

Genießt den Tag!

Conny

Das könnte dir auch gefallen

6 Kommentare

  • Antworten Arthurs Tochter 22. Juli 2017 at 10:10

    Bitte eintüten, frankieren und verschicken!

  • Antworten Seelenschmeichelei 22. Juli 2017 at 11:59

    Ich wusste doch, dass es gut war, dünne Auberginen zu kaufen. Sind quasi portofreundlicher. 😀

  • Antworten Stephanie 24. Juli 2017 at 8:57

    Ich liebe Deine Bilder ! Und dieses Rezept klingt einfach herrlich, auch wenn ich noch nicht weiss, wo ich diese Auberginen herbekomme ,aber das muss probiert werden.

    • Antworten Seelenschmeichelei 24. Juli 2017 at 9:46

      Liebe Stephanie,

      vielen Dank!
      Diese Auberginen lagen neulich sogar bei meinem REWE rum. Aber ehrlich gesagt tun´s die normalen Exemplare genauso gut. 😀

      Schönen Wochenstart!
      Conny

      • Antworten Stephanie 24. Juli 2017 at 13:09

        Oh, bei Rewe, na da geh ich nachher gleich mal gucken. Oder ich nehm die normalen.
        Hauptsache das Rezept wird getestet!
        Lg
        Stephanie

  • Antworten Ernestine 26. Juli 2017 at 4:48

    Ich möchte auch einmal Probieren. abendkleider online

  • Hinterlasse einen Kommentar

    16 + zwölf =